Donauinsel Freizeitparadies - the place to be // 28.06.17

Ob Sport, Entspannung, gutes Essen oder Entertainment – auf der Donauinsel ist für jeden Geschmack etwas dabei.

An so einem herrlichen Tag wie heute mussten wir einfach irgendwo raus ans Wasser und ins Grüne. Dazu haben wir die Donauinsel gewählt. Kommt doch mit auf unseren Entdeckungsrundgang. Gerade für uns Wiener Waldviertler ist die Donauinsel besonders praktisch, weil ja wegen der Autobahnanbindung viele Waldviertler in der Nähe wohnen. Aber auch wenn du nicht direkt an der Donauinsel wohnst, ist sie mit den U-Bahnen U1 (Station Donauinsel) und U6 (Station Neue Donau bzw. Station Handelskai) gut zu erreichen.

Die Donauinsel - ein grüner Landschaftsstreifen

Sonnen und Baden

Wir wollen unseren Tag einfach mit ein bisschen Entspannung in der Sonne starten. Da sind die vielen Liegewiesen schon sehr einladend, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Schöne, große Liegewiesen findest du zum Beispiel zwischen der Brigittenauer Brücke und der U-Bahnstation Handelskai. Der eine oder andere Baum bietet auch schattige Plätzchen. Wenn du noch näher am Wasser sein willst, dann leg dich doch gleich auf einen der kleinen Plätze direkt an der Donau zwischen den hohen Gräsern. Das schirmt auch ein bisschen vor fremden Blicken ab. Also Buch auf, I-Pod rein und loschillen. Wenn es dazwischen doch einmal zu heiß wird, ist das kühle Nass der Donau nie weit und sorgt für eine erfrischende Abkühlung. Und muss doch einmal für die letzten Prüfungen im Semester gelernt werden, lässt sich das auch gut verbinden. Nimm einfach das Skript mit, leg dich in die Sonne und mach eine Mischung aus Lernen, Sonnen und Baden.

Sport

So, jetzt aber genug gefaulenzt. Die Zeit ist reif für ein wenig Sport. Wenn du schon auf der Donauinsel bist, kannst du natürlich ganz einfach dem stickigen und heißen Fitnesscenter entgehen. Du kannst mit dem Fahrrad oder den Inline-Skates entlang der Donau fahren oder einfach eine Runde joggen. Wenn du mehr Action möchtest, haben wir für dich zwei Trampolinanlagen auf der Donauinsel getestet. „Danube Jumping“ liegt bei der U1 Station „Donauinsel“ und diese Trampolinanlage befindet sich im Wasser. Als schwimmende Anlage ist sie auch die größte der Welt. 10 Minuten Springen kostet 3 Euro. Und dann geht es auch schon los. Du bekommst eine Farbe zugeteilt, suchst dir dann ein Sprungfeld innerhalb dieser Farbzone aus und dort darfst du dann nach Herzenslust springen – bis die 10 Minuten um sind. Dann holt dich eine Mikrofondurchsage wieder zurück auf den Boden der Tatsachen und der Sprungspaß hat vorerst ein Ende. Ein wenig günstiger, nämlich um 2,50 Euro für 10 Minuten kannst du auf „Astrids Inseltrampolin“ bei der U6 Station „Handelskai“ springen. Und für alle Kletterfans gibt es auch einen eigenen Kletterpark auf der Donauinsel. Wenn es dich doch mehr aufs Wasser zieht, kannst du bei der Segel- und Surfschule vom Tretboot über das Segelboot bis hin zum Surfboard alle möglichen Wassergefährte mieten. Und wenn es mit dem Segeln oder Surfen doch noch nicht so klappen sollte, kannst du dort auch gleich den dazu passenden Kurs belegen.

Hier sind nochmal die wichtigsten Infos der sportlichen Aktivitäten auf der Donauinsel für euch zusammengefasst:

 

Danube Jumping
Am Hubertusdamm
1210 Wien
3 Euro für 10 Minuten Springen

Astrids Inseltrampolin
Donauinsel, U6 Brücke Handelskai
2,50 Euro für 10 Minuten Springen

Segel- und Surfschule Wien
Florian-Berndl-Gasse 34
1220 Wien

Donauinsel Kletterpark
Am Kaisermühlendamm 53
1220 Wien
15 Euro für 3 Stunden Klettern

Inline-Skaten Donauinsel

Tipp für Sportbegeisterte – Inline-Skaten auf der Donauinsel

Grillen und Essen

Nach so viel Sport haben wir jetzt aber auch schon richtig Hunger. Also wo gibt es Abhilfe? Entweder du besuchst eine der zahlreichen Strandbars und Restaurants oder du machst es ganz nach dem DIY-Gedanken, schnappst dir einen Einweg-Griller und sorgst selbst für ein schmackhaftes Essen. Wie du das Grillen auf der Donauinsel am besten angehst, kannst du hier nachlesen. Wenn du aber in ein Lokal gehen möchtest kannst du zwischen Griechisch, Indisch, Italienisch und vielem mehr wählen. Cocktails und sogar einen kleinen Strand gibt es bei der Summerstation direkt bei der Brigittenauer Brücke.

Hier gibt’s ein paar Adressen zum Ausprobieren:

Taverne Sokrates
Donauinsel-Sunkencity
1220 Wien
Griechische Spezialitäten

Rembetiko
Copa Cagrana
1220 Wien
Griechische Spezialitäten

Sapore di Mare
Copa Cagrana
1220 Wien
Italienische Spezialitäten

Summerstation
Donauinsel Brigittenauer Brücke
1210 Wien
Cocktails und indische Spezialitäten

Grillen Donauinsel

Am Griller brutzeln Ananas, Würstel und Wassermelonen

Festivals
Einmal im Jahr, meist Ende Juni findet das Donauinselfest statt. Viele Waldviertler pilgern da schon jahrelang vom Waldviertel aus hin, um das Event zu besuchen. Wenn du jetzt in Wien wohnst, ist das natürlich viel einfacher. Immerhin musst du dir keinen Schlafplatz in Wien organisieren oder gar noch in der Nacht mit dem Auto wieder nachhause fahren. Bei keinem anderen Event kannst du an einem Wochenende so viele Bands und Künstler an einem Ort erleben, wie beim Donauinselfest. Für mehr Infos dazu empfehle ich dir diesen Artikel. Das ist aber nicht der einzige Event, der auf der Insel stattfindet. Im Juni findet meist das „Rock in Vienna“ auf der Donauinsel statt. Wenn dir die Eintrittskarte dafür zu teuer ist, mach dir nichts draus. Der Sound ist weit über die Insel hinaus zu hören und du kannst es dir einfach in der Wiese bequem machen und so auch dabei sein. Wenn du aber in der Nähe wohnst und lernen oder schlafen möchtest, dann besser die Fenster schließen.

veröffentlicht von Stefanie Weichselbaum

“Steffi wohnt seit vier Jahren in Wien. Sie ist für das Publizistik- und Germanistikstudium hergezogen und hat sich sofort in die Hauptstadt verliebt. Wenn ihr der Großstadttrubel einmal zu viel wird, genießt sie die Ruhe im Waldviertel.”