Fußballspielen in Wien - ein Guide für alle Kicker // 27.07.17

Fußballspielen in Wien. Waldviertler.wien liefert die wissenswertesten Facts rund um den beliebten Ballsport in der Hauptstadt.

Also ich sag‘ einmal so: Willst du den Fußball eine Chance in Wien geben, kannst‘ eigentlich eh nix falsch machen. Denn: Genauso wie im Waldviertel gibt es zum einem unzählig viele Fußballplätze, aber auch die Möglichkeit sich Fußballfelder in Hallen zu mieten. Fußballspielen in Wien bedeutet viel Abwechslung und jede Menge Gelegenheiten, ein neues Soccerfeeling in den Waden zu spüren. Wo du in der Hauptstadt dem Ball hinterherjagen kannst, verraten wir hier.

Quelle: pixabay.com

Fußballspielen in Wien

Wien ist die Heimat mehrerer Fußballclubs. Ob man nun die Farbe Grün oder Violett im Herzen trägt, für eine andere Mannschaft schwärmt oder die österreichische Bundesliga verabscheut sei an dieser Stelle außen vor gelassen. Wenn man gerne selbst Fußball spielt und in Wien nicht auf den Spaß verzichten will, dem runden Leder nachzujagen, bieten sich für die Kicker viele Möglichkeiten. Es gibt unzählige Parks und Wiesen, in und auf denen man Passspiele trainieren kann, jedoch lassen sich auch jede Menge Fußballfelder, Käfige und Indoorfelder in der Hauptstadt finden. Wo du zu welchen Bedingungen spielen kannst, erfährst du hier.

Parks und Wiesen, in und auf denen man „Gaudikicken“ kann

Viele Parks in Wien neigen dazu, sehr überfüllt zu sein. An sonnigen Tagen fragt man sich von Zeit zu Zeit, ob es eigentlich Gras in den Parks gibt. Dennoch bieten einige Grünflächen die Möglichkeit, Sport auszuüben. Folgende Adressen sind ein heißer Tipp, wenn du mit deinen Freunden den Ball hin- und herspielen willst.

  • Die Jesuitenwiese im Prater. Hier kann es bei Spaziergängen schon mal vorkommen, dass man einen Ball zurückspielen muss. Die Jesuitenwiese ist nicht nur Fußballplatz – hier können viele Sportarten ausprobiert werden. Ein kleiner Tipp am Rande: Die Prater Hauptallee bietet sich generell sehr gut an, um an sonnigen Tagen die frische Luft zu genießen.

  • Die Wiener Donauinsel. Hier lassen sich ebenfalls viele Grünflächen finden, auf denen man mit seinen Freunden den Ball tanzen lassen kann. Nebenbei kann man hier auch sehr einfach einen Grillplatz mieten oder das kühle Nass der Donau genießen.

  • Oft lassen sich an den Rändern von Parks kleine Fußballfelder finden. Hier muss man einfach die Augen offen halten. Ein paar Adressen, die für dich relevant sein könnten findest du dennoch hier.
    • 3., Schweizergarten/Arsenal
    • 10., Alma-Rose-Gasse
    • 21.,  Aupark
    • 21., Gerlosplatz
    • 21., Freiligrathplatz

Noch nicht genug? Im Web lassen sich relativ viele Fußballplätze in sehr vielen Bezirken finden, die getestet werden wollen. Hier siehst du auch gleich, wie sie öffentlich erreichbar sind.

In Wien findet man viele Fußballfelder.

In Wien lassen sich relativ viele Fußballfelder finden. Im Web gibt es Auflistungen, die dir helfen können, das passende Spielfeld zu finden. | Quelle: pixabay.com

Käfige

In den Wiener „Käfigen“ zählt weder Herkunft, Nationalität noch Alter. Hier treffen alle Bevölkerungsschichten aufeinander und versuchen das gegnerische Team aufzumachen. Es verbindet die Freude an Bewegung und die Liebe zum Fußball. Unter „Käfigen“ versteht der Wiener ein kleines eingezäuntes, asphaltiertes Fußballfeld, das sogar etwas kleiner als ein Tennisfeld ist. Die Wiener Fußballkäfige sind für jeden allzeit frei zugänglich, jedoch gibt es bestimmte Zeiten, in denen gespielt werden darf, um Lärmbelästigungen zu vermeiden. In den „Käfigen“ herrscht ein vollkommen eigenes Feeling, da es hier viel um Technik geht und du oft mit Kickern zusammenspielst, die du eigentlich gar nicht kennst. Außerdem gibt es keine fixe Regeln und keine bestimmte Spieleranzahl. Einige Wiener Fußballer, die jetzt sogar in internationalen Ligen unterwegs sind, haben ihre anfänglichen Kickerversuche in solchen „Käfigen“ gestartet. Unter anderem kannst du an folgenden Adressen solche „Käfige“ finden.

Fußballfelder mieten

Fußballspielen in Wien bedeutet auch, für sich, seine Mannschaft oder seine Freunde ein Fußballfeld zu mieten. Hier muss anfangs aber gleich erwähnt werden, dass das nicht unbedingt billig sein muss.

  • Im 10. Bezirk verwaltet das Sportamt der Stadt Wien in der Eibesbrunnergasse einen Sport- und Fußballplatz. Hier kannst du unter der Woche ab 16:30 Uhr sowie an Wochenende von 08:00 bis 19:00 Uhr ein Fußballfeld stundenweise mieten. Erster Ansprechpartner, bei dem man mehr über die Preise und die Terminvergabe erfahren kann ist der Wiener Fußballverband, der unter der Telefonnumer +43 1 60 151 erreichbar ist.

  • Auf der Wiener Schmelz kann man Kunstrasenplätze mieten. Billig ist das ganze jedoch nicht und rentiert sich wohl wahrscheinlich erst wirklich, wenn man ein richtiges Match spielen will: Das Preisniveau startet hier bei 130 Euro. Die Öffnungszeiten sind wie folgt: Montag – Freitag 8.30 Uhr bis 21.30 Uhr; Samstag, Sonntag & Feiertag 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

  • Im 11. Bezirk bietet das Unternehmen Soccerdome an, kleinere Fußballfelder zu mieten. Das ist hier ganzjährig möglich. Hier kannst du die Kunstrasenfelder ebenfalls ab 35 Euro und aufwärts stundenweise  mieten.

  • Fußballfelder kann man auch im 14. Bezirk für sich in der Westside Soccer Arena reservieren. Neben der Möglichkeit an der frischen Luft zu spielen, kann man hier auch in der Halle auf Kunstrasen kicken. Hier variieren die Preise je nach Saison. Im Sommer startest du mit 45 Euro.

In Wien hat man eine große Auswahl an Fußballfeldern.

In Wien lassen sich sowohl Rasen-, als auch Kunstrasen- und Hallenplätze finden. Die Auswahl ist also relativ groß. | Quelle: pixabay.com

Indoorplätze mieten

Das Thema ‚Fußballspielen in Wien‘ beinhaltet natürlich auch Indoorspielstätten. In der Hauptstadt hast du hier sehr viele Möglichkeiten. Folgende Adressen können für dich interessant sein, wenn du den Kickerspaß in einer Halle ausprobieren willst.

  • Soccerdome hat in Wien zwei Spielstätten. Neben den Kunstrasenplätzen im Freien für den Sommer im 11. Bezirk stellt das Unternehmen im 12. Bezirk im Winter mehrere kleine Spielfelder in der Halle zu Verfügung. Auch hier kickst du auf Kunstrasen.

  • Im Soccercenter im 23. Bezirk kannst du ebenfalls mehrere kleine Kunstrasenplätze buchen. Jedoch musst du hier nicht auf den Winter mit Kälte und Schnee warten, denn auch im Sommer kann im Soccercenter in der Halle gekickt werden. Du bist in dieser Halle ab 50 Euro pro Stunde dabei.

  • Das Sportcenter in der Donaucity stellt ein Hybridunternehmen dar. Hier kannst du neben Rasenfußball und Kunstrasenfußball im Freien auch in einer Halle Parkettfußball aber auch Tennis oder Beachvolleyball spielen. Die Preise lassen sich individuell auf der Homepage abklären.

In Wien kann man auf diversen Untergründen Fußball spielen.

Auch auf Parketboden kann man in Wien Fußball spielen. | Quelle: pixabay.com


Fußballspielen in Wien. Möglichkeiten gibt es in der Hauptstadt genug, du musst nur für dich abklären, welches Angebot du nutzen willst. Plätze zu mieten ist nicht unbedingt billig, wenn man sich die Kosten jedoch aufteilt, stellt auch das kein sonderlich großes Problem dar. Für die kleineren Kunstrasenplätze bezahlst du in etwa 50 Euro in der Stunde, die richtigen Rasenplätze sind etwas teurer. Wenn du schon länger in Wien kickst und noch Tipps hast, wo man das Runde in das Eckige knallen kann, hinterlasse doch einfach einen Kommentar.

veröffentlicht von benji

“25 Jahre jung - aus Zwettl.
Studiert seit 2013 in Wien.
Neben seiner Liebe für Sprache schätzt benji vor allem die Natur, in der er sich im Waldviertel gerne aufhält.”