Summerstage: Kulturgenuss am Donaukanal // 03.08.17

Essen, Trinken, Cocktails, Lesungen, Livekonzerte und Fußball-Public Viewing: Auf der Summerstage ist für jeden etwas dabei.

Tipp für laue Sommerabende: Die Summerstage am Donaukanal

Lokale am Wasser gibt es auch im Waldviertel einige. Wenn du dort aber noch ein Livekonzert oder eine Lesung erleben möchtest, gestaltet sich die Suche schon schwieriger, nicht so in der Hauptstadt. Zum entspannten Ausklingenlassen eines Sommertages kann ich dir die Summerstage am Donaukanal (U-Bahnstation Roßauer Lände) wärmstens empfehlen. Die Sonne geht langsam unter, du sitzt mit einem Spritzer in der Hand am Wasser und vor dir steht ein Teller mit leckerem Essen. Auf der Promenade spazieren gut gelaunte Leute vorbei – Urlaubsfeeling pur. Von Anfang Mai bis Anfang September hat sie von Montag bis Samstag von 17 Uhr bis 1 Uhr geöffnet und am Sonntag von 15 Uhr bis 1 Uhr. Aber was ist eigentlich die Summerstage? 1996 wurde sie von Ossi Schellmann gegründet und ist seitdem ein Treff für alle Kunst- und Kulturbegeisterten. Von Lesungen über gutes Essen und Cocktails in den verschiedenen Restaurants bis hin zu Livekonzerten und Kunstaustellungen ist auf der Summerstage alles zu erleben. Und für alle Liebhaber des Ballsports gibt es auch einen Beachvolleyballplatz. Da kannst du dich nach der Arbeit dann noch so richtig auspowern. Sport macht ja bekanntlich hungrig und durstig. Da sorgen die vielen Restaurants entlang des Donaukanals für Abhilfe.

Summerstage Restaurants

Wenn du die U-Bahnstation Roßauer Lände verlässt, wirst du schon von zahlreichen Restaurants, in sommerlichem Flair eingerichtet, begrüßt. Dann kannst du auch direkt deine kulinarische Weltreise unter Palmen starten. Ob italienische Küche in der Pizzeria Riva, Nachos, Chicken Wings und weitere mexikanische Spezialitäten im Pancho oder Thai-Küche im Echo & Thai City – da ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wenn du es gerne noch exotischer möchtest, kannst du im Casa Caribeña echte karibische Küche ausprobieren und genießen. Oder bist du vielleicht ein Fan der britischen Royals? Dann bist du in Morton’s Bar & Grill richtig. Der Küchenchef Robert Morton hat nämlich früher im Buckinghampalace in London aufgekocht. Und natürlich nicht zu vergessen: Köstliche Cocktails für den perfekten Ausklang des Sommerabends findest du in jedem der Lokale. Ausgezeichnete Weine gibt’s im Wiener Weinpavillon oder bei Wein&Co.

Asiatischer Wok

Hühnerwok mit asiatischem Gemüse

Direkt am Wasser gelegen sind die Summerstage-Terrasse und der Pavillon. Dort kannst du dich sowohl mit traditioneller als auch mit moderner Küche verwöhnen lassen. Vom Backhendlsalat über Miesmuscheln im Weißweinsud bis hin zur Gegrillten Lachsforelle mit Zitronenrisotto und Babyspinat ist so einiges auf der Speisekarte zu finden. Nicht zu vergessen natürlich die leckeren Woks. Den Hühnerwok mit asiatischem Gemüse kann ich besonders empfehlen. Wenn du eine Naschkatze bist, kommst du natürlich auch nicht zu kurz und bei Desserts wie Schokotarte mit marinierten Erdbeeren und Vanilleeissauce oder Nougatcreme mit Beerenröster kann einem schon mal das Wasser im Mund zusammenlaufen. Der Pavillon ist übrigens verglast und beheizbar und somit als einziges Lokal auf der Summerstage ganzjährig geöffnet.

Hier habt ihr nochmal einen Überblick über die verschiedenen Restaurants:

Wiener Weinpavillon
Weine
Wiener Küche

Wein&Co
Weine

Morton’s Bar&Grill
Grillspezialitäten

Pancho
Mexikanische Spezialitäten

Echo & City-Thai
Thailändische Küche

Pizzeria Riva
Pizza und italienische Küche

Casa Caribeña
Karibische Küche

Terasse und Pavillon
Ganzjährig geöffnet (Pavillon)
Österreichisch, mediterran, asiatisch

Konzerte, Lesungen und Fußball auf der Summerstage

Wie wäre es mal wieder mit einem feinen Livekonzert und das bei freiem Eintritt? Virginia Ernst, Birgit Denk, Flowrag oder Zoë konnte man schon live erleben, aber der Sommer bietet noch mehr davon. Am 8. August gibt’s erstklassigen Pop aus Österreich von GuGabriel. Ein kleiner Tipp, wenn du eines der Konzerte besuchen willst: Wenn du einen Sitzplatz haben möchtest, solltest du unbedingt einen Tisch reservieren, sonst hast du da kaum eine Chance, weil die Konzerte immer sehr begehrt und dementsprechend gut besucht sind.

Konzert Flowrag

Pop aus Österreich: Konzert von Flowrag im Pavillon der Summerstage

Ist dir eher nach Kultur in Form von einer Lesung wirst du auch auf der Summerstage fündig. Franzobel liest am 6. August aus seinem aktuellen Roman „Das Floss der Medusa“, am 13. August steht alles im Zeichen der Vorstadtweiber mit Uli Brée und Maria Köstlinger und Kurt Palm entführt dich am 3. September in die wilden 70er.

Hier sind noch einmal alle Lesungen aufgelistet:

6. August 2017:
Franzobel liest aus „Das Floss der Medusa

13. August 2017:
Uli Brée und Maria Köstlinger lesen aus dem Roman „Vorstadtweiber – Am Anfang war die Lüge“

20. August 2017:
Alex Beer liest aus dem Krimi „Der zweite Reiter“

27. August 2017:
Ursula Poznanski liest aus dem Thriller „Schatten“

3. September 2017:
Kurt Palm liest aus „Strandbadrevolution“

Wenn dir das doch alles zu viel Kultur ist – keine Panik, auch Fußballfans kommen auf ihre Rechnung. Public Viewing von Champions League-Spielen oder der WM-Qualifikation sind immer gut besucht.

Hier sind die nächsten Termine:

2. September 2017:
WM-Qualifikation Wales-Österreich

5. September 2017:
WM-Qualifikation Österreich-Georgien

Die Events finden immer in unterschiedlichen Restaurants statt. Das variiert von Veranstaltung zu Veranstaltung. Wenn du jetzt Lust auf ein bisschen Kultur, kulinarische Genüsse und einen netten Abendausklang mit einem sommerlichen Cocktail bekommen hast, dann schau doch einfach mal auf der Summerstage vorbei. Weitere Infos findest du hier.

veröffentlicht von Stefanie Weichselbaum

“Steffi wohnt seit vier Jahren in Wien. Sie ist für das Publizistik- und Germanistikstudium hergezogen und hat sich sofort in die Hauptstadt verliebt. Wenn ihr der Großstadttrubel einmal zu viel wird, genießt sie die Ruhe im Waldviertel.”