8 Lokale für die Mittagspause in der Innenstadt

Unsplash / Sara Dubler
ESSEN & TRINKEN

veröffentlicht von Julia

31. Mai 2021

ESSEN & TRINKEN

Wir stellen euch acht Restaurants für die Mittagspause in der inneren Stadt vor, die mit preiswerten und abwechslungsreichen Menüs punkten.

Die Leberkässemmel, das belegte Weckerl aus dem Supermarkt oder die chinesische Takeaway-Box in der Mittagspause wird euch langsam langweilig? Ihr habt manchmal einfach keine Zeit, vorzukochen? Oder ihr habet einfach keine Aufwärmmöglichkeit am Arbeitsplatz oder in der Uni?

Für diese Tage bieten sich Mittagsmenüs in Restaurants und Cafés perfekt an. Im Gegensatz zur herkömmlichen Speisekarte sind die Menüs eindeutig preiswerter und beinhalten auch oft eine Vorspeise. In einer kurzen Mittagspause geht sich ein Lokalbesuch auf jeden Fall aus, weil die Menüs schnell an eurem Tisch ankommen. Wenn ihr mehr Zeit habt, sind die Angebote auch perfekt für einen Tratsch mit Freunden und anschließendem Kaffee geeignet, um die monatlichen Ausgaben überschaubar zu halten. Im Gegensatz zur Waldviertler Heimat, wo oft nur ein Wirtshaus in der Nähe liegt, besticht die Hauptstadt mit einer Vielzahl von Auswahlmöglichkeiten. Heute Wiener Schnitzel, morgen Butter-Chicken-Curry, übermorgen eine Falafel Bowl – nichts leichter als das!

Nun zeigen wir euch acht dieser Lokale mit Mittagsmenüs, die in der Innenstadt und damit in Nähe von Universitäten oder auch vielen Arbeitsplätzen zu finden sind.

1. Fresh One Pot Kitchen

View this post on Instagram

A post shared by FRISCH. WÜRZIG. FABELHAFT. (@freshonepotkitchen)

Ein wahrer Klassiker der Wiener Mittagspausenlokale. Hier bekommt ihr hauptsächlich Curry, Eintöpfe oder Salatgerichte – sehr viele davon sind auch vegan oder vegetarisch. Neben regulären Bowls wie der BBQ Tofu Bowl (8,50) oder der Shoyu Chicken Bowl (8,50) gibt es die täglich wechselnden Gerichte. Diese umfassen zum Beispiel „Vindaloo Chicken“ oder veganes Gemüse in Cashew-Kokossauce. Das vegane Gericht kostet small 5,50 und large 7,40 Euro, ein Menü mit Fleisch kommt small auf 6,30 und large auf 8,20 Euro.

Im ersten Bezirk befinden sich gleich zwei Filialen von Fresh One Pot – eine in der Wipplingerstraße, die andere in der Schottentorpassage. Das Lokal am Schottentor ist recht klein und bietet daher eine kleinere Speisekarte an. Diese sorgt aber auch für eine interessante Abwechslung, weil in den verschiedenen Filialen ganz unterschiedliche Speisen angeboten werden. Für stressige Tage ist es in der Filiale Wipplingerstraße auch möglich, das Essen vorab zu bestellen und dann abzuholen oder liefern zu lassen.

  • Wipplingerstraße 1
    1010 Wien
  • Schottentorpassage 10
    1010 Wien

info@fresh.at
www.fresh.at

2. hiddenkitchen City

View this post on Instagram

A post shared by Hiddenkitchen (@hiddenkitchen_wien)

Perfekt für die schnelle Mittagspause ist außerdem das Lokal hiddenkitchen. Hier stehen verschiedenste Speisen auf der Karte, wie zum Beispiel Hühner-Tajine mit Couscous, Lammragout oder Mangold-Quiche. Die unterschiedlichen Speisenangebote aus Suppe, Salat, Eintopf und Hauptspeise können beliebig variiert werden. Ein Menü aus Suppe, Hauptspeise und Salat (jeweils klein) kostet beispielsweise 10,50,  mit Fleisch 11,50 Euro.

Auch günstige Nachspeisen wie Kürbis-Maroni Panna Cotta oder Cheesecake-Brownies bekommt ihr um 3,30 Euro. Die individuelle Zusammenstellung der Gerichte verspricht für jeden etwas und bietet euch perfekte Abwechslung, auch bei mehrmaligen Besuchen. Auch hier können die Gerichte vorab bestellt, geliefert oder abgeholt werden.

  • Färbergasse 3
    1010 Wien

city@hiddenkitchen.at
www.hiddenkitchen.at

3. Café Stein

View this post on Instagram

A post shared by Café Stein (@cafestein1090)

Ein weiterer Evergreen der Mittagslokale: das Café Stein in der Nähe der Votivkirche. Hier gibt es täglich eine Hauptspeise, die mit einer Tagessuppe ergänzt wird. Beispiele dafür sind eine Karotten-Ingwercremesuppe und Hühnerfilet in Mangocurrysauce, oder Grießnockerlsuppe mit Schnweisschnitzel natur, Speckfisolen und Petersilerdäpfel. Diese Kombinationen kommen auf 8,30 Euro. Der vegetarische Wochenteller, wie Käsespätzle mit grünem Salat, kostet 7,30.

Wer etwas früher in die Pause geht, kann bis 11:00 auch ein Frühstück genießen. Im Café Stein gibt es sehr viele unterschiedliche Variationen, und es kann sogar ein eigenes Frühstück aus verschiedenen Zutaten zusammengestellt werden.

  • Währingerstraße 6-8
    1090 Wien

office@cafestein.at
www.cafestein.at4

4. Café Votiv

Besonders für Studierende ist dieses Café ein Hotspot für die Mittagspause: es befindet sich direkt neben der Hauptuni und dem neuen Institutsgebäude. Auch hier sind die Preise freundlich zur Geldbörse: eine Hauptspeise im Wochenmenü kostet maximal 7,90. Wenn kein Fleisch enthalten ist, kommt es auf nur 6,90 Euro. Beispiele für die abwechslungsreichen Auswahlmöglichkeiten einer Woche sind Chili con Carne, Wiener Schnitzel, Spinatnockerl oder Gulaschvariationen. Auch eine täglich wechselnde Suppe ist dazu wählbar, die 1,20 Euro kostet.

Im Votiv kann man bis 12:00 auch groß frühstücken. Wenn die Wochenmenüs euren Geschmack einmal nicht ganz treffen, sind auch die regulären Speisen recht günstig: Burger, Wraps, Toast oder Ableger der klassischen Wiener Küche sind nur ein paar Beispiele dafür.

  • Reichratsstraße 17
    1010 Wien

office@cafe-votiv.at
www.cafe-votiv.at

5. Da Max Huth

Wenn die Mittagspause einmal ein bisschen edler sein darf oder ein Business-Lunch ansteht, empfehlen wir ganz klar das Da Max Huth. Einen detaillierten Erfahrungsbericht des Lokals könnt ihr hier nachlesen:

Gerade weil die regulären Preise im Da Max etwas höher ausfallen, schreckt uns das Mittagsmenü gar nicht: ein 2-Gang-Menü, also Hauptspeise mit Suppe oder Salat, kostet 11,90 Euro. Das spezielle Josper-Menü, das im Holzkohleofen gegart wird, kostet 12,90. Beispiele für die Speisemöglichkeiten sind Josper Steak (gegrillte Rinderhüfte) mit French Fries, Pastrami Burger mit Coleslaw oder Kalbfleischlasagne.

Im Preis ist außerdem schon ein Holunder-Minze-Wasser enthalten. Wenn am Tag eures Besuches nicht mehr viel Arbeit ansteht, könnt ihr hier auch ein kühles Zwettler Bier genießen.

  • Schellinggasse 6
    1010 Wien

+43 1 512 81 28
www.damax.at

6. Kolar

Ein wahrer Insidertipp für die Mittagspause ist das Kolar mit den vielfältigen Fladenbroten. Die sogenannten Tagesfladen bekommt ihr klein bereits um 4,50 und groß um 5,50 Euro. Jeden Tag steht ein anders belegtes Fladenbrot zur Auswahl, zum Beispiel mit Rahm, Rucola und Parmesan oder mit pikanter Salami und Schafskäse. Für eine süßes Mittagessen gibt es auch den süßen Fladen der Woche, beispielsweise mit Nutella und Banane.

Wenn der aktuelle Tagesfladen nicht so euer Fall ist, bietet die reguläre Speisekarte aber auch etliche günstige Möglichkeiten. Die Preise bewegen sich hier zwischen 3,90 und 7,70 Euro, je nach Art und Umfang des Belags.

  • Kleeblattgasse 5
    1010 Wien

lokal@kolar-beisl.at
www.kolar-beisl.at

7. In-dish

View this post on Instagram

A post shared by In-Dish (@in__dish)

Der Name ist Programm: wenn ihr Gusto auf indisches Essen habt, seid ihr hier genau richtig. Hier kostet das Mittagsmenü mit Tagessuppe oder gemischtem Salat 9,90. Wie hören sich also Chicken Curry, Zanderfilet oder die vegetarischen Varianten Kichererbsen oder gemischtes Gemüse in Curry-Masala-Sauce an?

Die reguläre Karte ist im etwas hochpreisigeren Bereich angesiedelt und daher eher nicht für die tägliche Mittagspause geeignet. Am besten nutzt ihr also das günstigere Mittagsmenü. Wenn es mal schnell gehen muss, bietet das In-dish auch einen eigenen Lieferservice an.

  • Schwarzenbergstraße 8
    1010 Wien

reservations@in-dish.at
www.in-dish.at

8. Midi Café und Bistrot

Zuletzt stellen wir euch noch eine französische Variante für die Mittagspausengestaltung vor. Im Midi habt ihr mit dem Angebot „Plats du Jour“ täglich zwei Mittagsmenü-Gerichte zur Auswahl, die 8,60 oder 9,40 Euro kosten. Ein Gericht davon ist immer vegetarisch oder auch vegan und nimmt daher den günstigeren Preis ein.

Beispiele für die Speisen sind unter anderem Thymian-Hühnerkeule mit Kartoffel-Sellerie-Püree, „Triple-Cheese“ Lasagne, Falafel-Bowl mit Quinoa oder auch Rib Eye vom Rind mit Okra und Duftreis. Auch Suppen oder Salate können um jeweils 3 Euro Aufpreis dazubestellt werden. Besonders günstig sind auch die Getränke: eine 0,4-Limonade, Soda Zitrone oder Eistee bekommt ihr um nur 1,60 Euro.

  • Wipplingerstraße 30
    1010 Wien

office@midi.at
www.midibistrot.at

Guten Appetit! 🍽️

 
 

veröffentlicht von MarleneK

31. Mai 2021

ESSEN & TRINKEN
Du hast Lust, indisch zu essen? Wir haben uns durch die indischen Restaurants Wiens gekostet und stellen dir unsere Top 5 indischen Lokale vor!