Heuer am Karlsplatz

Quelle: pixabay.com
ESSEN & TRINKEN

veröffentlicht von Thomers

2. Februar 2017

ESSEN & TRINKEN

Das Heuer in der Kunsthalle Karlsplatz ist Restaurant, Garten und Bar in einem.

Direkt am Karlsplatz liegt das Heuer. Es ist viel mehr, als es auf den ersten Blick scheint. Neben der Funktion als Bar und Restaurant findet man auf den Grünflächen des Heuer Platz zum Entschleunigen. Der Karlsgarten liegt direkt an der Kunsthalle. Der Verein KarlsGarten unterstützt und fördert die urbane Landwirtschaft. Hochbeete und Obstbäume sollen Bewusstsein schaffen. Ziel ist es, Gäste mit besonderem Interesse für Kulinarik und Kunst zu gewinnen. So schließt sich der Kreis.

Regionalität steht im Vordergrund

Das Heuer unterstützt über 30 verschiedene Kleinbauern und Manufakturen und setzt auf Qualtiät und Regionalität. Auf den Regalwänden des Restaurants findet man verschiedenste Produkte, die in Gläsern eingelagert wurden: Pilze, selbstangesetzte Säfte, Sauergemüse und vieles mehr. Alle diese Zutaten werden für die Zubereitung verwendet. Der Aspekt der Regionalität kommt hier ganz stark zur Geltung. Die Pilze zum Beispiel, wachsen im 20. Wiener Gemeindebezirk und werden nach der Ernte direkt an das Heuer geliefert.

Im Karlsgarten, der in Kooperation mit Universitäten Urbane Landwirtschaft erforscht, findest du Obst- und Gemüsesorten oder Getreide, das nach alten Anbauformen kultiviert wird. Die Pflanzen werden von den garteneigenen Bienen bestäubt, deren Honig wiederum in der Küche des Heuer zum Einsatz kommt. Man sieht, es zieht sich ein roter Faden durch die Institution Heuer.

Qualitativ hochwertiges Essen

Das Essen ist, was die Qualität betrifft, absolut top. Jede Woche gibt es eine neue Business Lunch Karte, auf der man Fleisch-, Fisch-, vegetarische und vegane Spezialitäten findet. Diese Hauptspeisen schlagen mit einem Preis von 11,90€ für Fleisch- und 10,90€ für vegetarische/vegane Gerichte zu Buche. Dazu bekommst du wahlweise die Wochensuppe oder einen Salat. Business Lunch bekommst du montags bis freitags ab 11:30 Uhr. Abgesehen davon steht es dir natürlich immer frei, ein Gericht deiner Wahl von der normalen Karte zu bestellen. Diese gliedert sich in die drei Kategorien Frühstück, Tag und Abend.

Frühstück gibt es samstags, sonntags und an Feiertagen für alle Langschläfer bis 16:00 Uhr. Auch hier ist etwas für Veganer dabei. Exquisite Köstlichkeiten wie zum Beispiel selbstgemachte Marmelade, Kichererbsenaufstrich oder Lehmofenfladen mit Cheddar, Spiegelei und Sprossen sind nur einige ausgewählte Besonderheiten des Frühstücksmenüs. Der Preisrahmen beginnt hier ca. bei 5€ für ein kleines Frühstück (bestehend aus einer Semmel, Butter und Kresse und selbstgemachter Marmelade) und erreicht seine Spitze bei rund 12€ für ein veganes Frühstück (Dattelflade mit Dinkel- und Haferflocken, Aufstrich mit Haselnüssen und Petersilie, Karden und mariniertem Kohlrabi mit Salzzitronen, Raw Porridge (Dinkel, Buchweizen, Chia) mit Cranberries, Kokos und Goji). 12€ für ein Frühstück mögen für einen Waldviertler auf den ersten Blick vielleicht etwas viel klingen, wenn man jedoch die Qualität der erlesenen Zutaten beachtet, scheint dieses Preisniveau bis zu einem gewissen Grad gerechtfertigt.

Ein Heuer Burger von der Tageskarte kostet 13,50€. Das Rindfleisch kommt von der Wiener Fleischerei Hödl. Dazu bekommst du gebackene Erdäpfel und ein Relish aus roten Rüben. All jene, die mit dem Fachbegriff Relish nichts anfangen können: Ein Relish ist eine Würzsauce aus Obst oder Gemüse.

Für alle Steakliebhaber bietet die Abendkarte ein wahres Festmahl. Für 34€ bekommst du feinstes Rib Eye Steak mit Whiskeysauce und gebackenen Erdäpfeln serviert. Auch Naschkatzen sind im Heuer gut aufgehoben. Süßspeisen (ca. 5€-7€) werden hier unter anderem gluten- oder nussfrei zubereitet und sind ein echter Gaumenschmauß.

Zwettler Bier im Heuer

Bier vom Fass gibt es im Heuer auch. Dieses kommt, wie es sich für jedes anständige Restaurant gehört, von Zwettler. Ein Krügerl Zwettler Saphir kostet 4,50€, ein Zwickl 4,20€. Nebenbei gibt es auch noch Weitra Bier vom Fass, Zwettler Radler oder Luftikus und Craftbeer. Auch Rot- und Weisswein Fans werden sich hier wohlfühlen. Sowohl erlesene österreichische als auch internationale Weine lassen sich auf der Karte finden.

In der Bar gibt es eine riesige Auswahl an Cocktails. Ein Bob Dill’n (besteht unter anderem aus Vodka, Muskateller und Gurken) kostet hier beispielsweise 9,40€. Außerdem kannst du aus einer Viezahl verschiedener Whiskey- und Ginsorten (darunter unter anderem Single Malt aus der Waldviertler Whiskeybrennerei Haider) oder anderen Spiritousen wählen. Küchenschluss ist im Heuer um Mitternacht, in der Bar bekommst du allerdings auch nach 12 Uhr noch kleine mediterrane Delikatessen. Die Meeresfrucht-Spezialitäten werden mit einem Baguette serviert und befinden sich in einer Preisspanne von 8€-14€.

Allen Kunstinteressierten wird im Veranstaltungsraum des Heuer regelmäßig eine offene Bühne geboten. Ohne Vorankündigung wird ein breitgefächertes Programm abgearbeitet, das sich aus den verschiedensten Sparten (Musik, Film, Literatur, etc.) zusammensetzt.

Fazit

Das Heuer ist mit seiner Vielzahl an regionalen Spezialitäten fast unschlagbar auf seinem Gebiet. Als Waldviertler bekommst du hier heimische Produkte angeboten, die du in anderen Lokalitäten schmerzlich missen musst. Was den preislichen Aspekt betrifft, ist das Heuer vielleicht nicht etwas für jeden. Hier gilt aber dasselbe wie überall sonst auch: Wenn die Qualität stimmt, greift man auch gern mal etwas tiefer in die Tasche. Geschmacklich überzeugt uns das Heuer, einzig und allein die Portionen ließen zu wünschen übrig. Um einen waschechten Waldviertler satt zu bekommen, braucht es schon etwas mehr. Das Heuer ist ein hippes Lokal, das den Zeitgeist trifft und für alle Waldviertler-Wiener den richtigen Treibstoff liefert. Eine Reservierung ist empfohlen.

Kontakt und Information

Heuer am Karlsplatz

Treitlstraße 2
1040 Wien

http://www.heuer-amkarlsplatz.com

Montag bis Freitag: 11 bis 2 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 bis 2 Uhr

 
Zwettler Zwickl
 

veröffentlicht von Thomers

2. Februar 2017

ESSEN & TRINKEN
Du liebst Kaffee und Bücher? Dann ist das phil genau das richtige für dich.