ESSEN & TRINKEN

veröffentlicht von marlies

6. September 2019

ESSEN & TRINKEN

Erntedankfeste in Wien? Ja, ihr habt richtig gelesen. Hier erfahrt ihr, warum das Erntedankfest im Augarten der Top-Tipp für das erste Septemberwochenende ist.

Quelle: vienna.at

Die österreichische Jungbauernschaft veranstaltet am 7. und 8. September 2019 erneut unter dem Motto „Von daheim schmeckt’s am besten“ das alljährliche Erntedankfest im Augarten . Heute erzählen wir euch, wieso das Fest auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Bevor wir euch allerdings Informationen zum Erntedankfest im Augarten liefern, haben wir noch allerhand Wissenswertes für euch vorbereitet. Wohl jede/r kennt Erntedankfeste noch aus der Kindheit – im Kindergarten, in der Schule, in der Gemeinde,…. Im Waldviertel gehört diese Tradition zum Herbst einfach dazu. Glücklicherweise müssen wir aber auch in Wien nicht darauf verzichten.

Von alten Traditionen und Bräuchen – wissenswerte Facts:

  • Woher kommt eigentlich der Brauch der Erntedankfeste? Wir haben zuerst Wikipedia befragt – das war die Antwort: Das Erntedankfest allgemein ist ein kulturell verankerter Ritus, der hier unter dem Schlagwort Erntegebet ausführlicher behandelt wird. Auch im säkularen Bereich finden sich bis in die Gegenwart deutliche Bezüge zu dieser religiösen Tradition.“
  • Und jetzt nochmal kurz und bündig: Im Christentum bestehen Erntedankfeste meist aus Messen und Umzügen, bei denen Gott nach der Ernte im Herbst für die Gaben gedankt wird. Meist findet zum besagten Anlass eine Messe statt. Dafür werden Kirchen zumeist aufwendig mit Feldfrüchten, Getreide und Obst geschmückt.
  • Auch sogenannte Erntekronen habt ihr bestimmt schon einmal bei einem Erntedankfest oder bei einem Umzug zum Erntedank gesehen. Sie stellen einen wichtigen symbolischen Teil dar und sind meist aufwendig und mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Auch beim Erntedankfest im Augarten könnt ihr eine solche Erntekrone bewundern – oder aber auf einem der Fotos, das ihr weiter unten entdeckt.
  • Früher wurden häufig die Gaben, die unter anderem zur Dekoration verwendet wurden, an Bedürftige gespendet. Allgemein war Erntedank schon immer ein Anlass, bei dem das Gemeinschaftliche im Vordergrund stand.
  • In manchen Teilen Österreichs bedeutet Erntedank übrigens auch, dass ganze Wallfahrten und Prozessionen stattfinden, so zum Beispiel in Tirol.
  • Auch andere Kulturkreise feiern Erntedank: das US-amerikanische bzw. kanadische Pendant zu unserem Erntedank ist Thanksgiving, wo beim Familienessen traditionell meist Truthahn aufgetischt wird, beim japanischen Erntedankritual namens 新嘗祭 (niinamesai =„Kosten des neuen Reises“) wird frisch geernteter Reis geopfert und auch in Griechenland, Israel oder in Nordeuropäischen Ländern stellt das Erntedankfest einen fixen Bestandteil des Jahres dar. Andere Länder, andere Sitten – die Unterschiede sind wirklich spannend!

Erntedank in Wien

Quelle: Jungbauern Österreich //Harald Klemm

Erntedankfeste gestalten sich in Wien etwas anders, als man sie womöglich aus dem Waldviertel kennt. Hier werden nämlich nicht viele kleine, eher persönlich gestaltete Erntedankfeste gefeiert, sondern ein richtig großes Fest, das überraschend viel Anklang findet. Wie bereits erwähnt, sind die österreichischen Jungbauern die Veranstalter des Erntedankfestes in Wien. Früher fand es am Rathausplatz statt, seit 2016 strömen die Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern allerdings stattdessen in den Augarten. Bis zu 300 000 Besucherinnen und Besucher wurden jeweils in den vergangenen Jahren gezählt.

Zwettler Zwickl

Das Erntedankfest im Augarten

Das Erntedankfest im Augarten lässt sich grob in zwei Teile gliedern. Es gibt das allgemeine Festgelände und zusätzlich dazu die Kinderwelt. Das Erntedankfest im Augarten ist also eine Veranstaltung für Jung und Alt – hier wird die ganze Familie bestens unterhalten.
An zwei Tagen wird der Augarten Schauplatz zur Präsentation der Stadtlandwirtschaft Wiens und der Wiener Heurigen. Auch ein Bauernmarkt gehört mit zum Angebot, das die Besucherinnen und Besucher erwartet.

Zu den Highlights zählen am 7. September 2019 unter anderem der Zwettler Bieranstich im Rahmen der Eröffnung, Motorsägen-Schnitzkünstler, eine Trachtenmodenschau, Musik und Unterhaltung durch Blasmusik, Schuhplattler und vieles mehr, das man von großen Volksfesten kennt. Den genauen Ablauf findet ihr hier.

erntedankfest augarten

Der traditionelle Zwettler Bieranstich // Quelle: prater.at

Ab 22 Uhr findet übrigens auch ein Erntedank-Clubbing in der Bettelalm (Johannesgasse 12, 1010 Wien) statt. Vorglühen im Augarten und dann weiter in die Bettelalm? Das klingt nach dem perfekten Plan für die Partypeople unter euch.

Am Sonntag, den 8. September 2019, gehören eher traditionelle Aspekte zum Programm. Die Segnung der Erntefrüchte wird auch beim Erntedankfest im Augarten zelebriert und ein Erntedankumzug, begleitet von Blasmusik, darf ebenfalls nicht fehlen. An diesem Tag kommt wohl das richtige Erntedank-Feeling auf, nicht wahr. Zum detaillierten Sonntagsprogramm kommt ihr hier.

Das erwartet euch

Nicht nur Wien, sondern auch Niederösterreich ist beim Erntedankfest im Augarten stark vertreten. Welche Aussteller im Augarten zu finden sind, könnt ihr hier nachlesen. Vorweg sei allerdings so viel gesagt: Österreich präsentiert sich im Rahmen des Erntedankfestes wieder von einer seiner besten Seiten. Im Vordergrund stehen regionale und saisonale Produkte, Nationalparks, kulinarische Schmankerl, BIO-Produkte, hervorragende Weine und Biere, etc. Nicht nur zum Dort-Essen, sondern auch zum Mitnehmen werden allerhand tolle Produkte angeboten. Diese eignen sich übrigens hervorragend als Mitbringsel, wenn ihr zum Beispiel bei Freunden eingeladen seid und eine regionale Spezialität oder eine außergewöhnliche Überraschung mitbringen wollt.

erntedankfest augarten

Quelle: www.meinbezirk.at

Ziel der Veranstaltung ist es, Besucherinnen und Besuchern des Erntedankfestes die Wichtigkeit und Qualität heimischer Produkte näherzubringen. Regional einzukaufen spielt in Hinsicht auf Nachhaltigkeit und den Erhalt unserer einzigartigen Kulturlandschaft eine wichtige Rolle. Im Rahmen von Veranstaltungen wie dieser werden außerdem alte Traditionen und Brauchtümer an jüngere Generationen weitergegeben und beibehalten.

Ähnlich wie Waldviertel Pur gehört für mich nun auch das Erntedankfest im Augarten zu meinen persönlichen Pflichtterminen in Wien. Eine Gelegenheit das Waldviertel und Wien aufeinandertreffen, kann und will ich mir nicht entgehen lassen.

Habt ihr das Erntedankfest in Wien bereits in den Vorjahren besucht oder habt ihr euch spätestens jetzt dazu entschlossen, dem Erntedankfest im Augarten einen Besuch abzustatten? Wenn ja, freut uns das sehr – vielleicht sieht man sich ja vor Ort. Wir werden auf jeden Fall da sein und ein paar niederösterreichische Schmankerl genießen. 😉

 

 

 
 

veröffentlicht von marlies

6. September 2019

ESSEN & TRINKEN
Italienische Kulinarik trifft Wiener Hipsterszene. Pizza Randale ist anders als alles, was man bisher mit italienischer Küche verband. Wir haben uns durchgekostet!