Pizzeria Mafiosi

Die Pizzen überzeugen auch größentechnisch.
ESSEN & TRINKEN

veröffentlicht von Thomers

29. Dezember 2016

ESSEN & TRINKEN

Pizzerien gibt es in Wien zuhauf. Die meisten bieten Essen zu fairen Preisen an. Nicht zu toppen ist allerdings die Pizzeria Mafiosi. Hier bekommst du die billigste Pizza in ganz Wien.

Mafia?

Gelegen im 15. Bezirk, in der Reindorfgasse, ranken sich viele Legenden um die Pizzeria Mafiosi. Nicht nur die Pizzen bekommst du zu unschlagbar billigen Preisen, auch Nudelgerichte, Salate und Getränke haben ein unvergleichliches Preisniveau, das du in ganz Wien vergeblich suchst. Die Preise haben sich seit 26 Jahren nicht verändert. Wie schafft man es, so unfassbar billig zu sein? Hat hier etwa die Mafia ihre Finger im Spiel? Der Name Mafiosi lässt lediglich mutmaßen, tatsächliche Indizien gibt es keine. Die ganze Geschichte erfährst du hier.
Erreichen kannst du das Restaurant ganz einfach mit der U4 (Meidling Hauptstraße) oder der U6 (Gumpendorfer Straße). Falls dir dieser kleine Fußmarsch zu anstrengend ist, kannst du auch einfach den 57A Richtung Anschützgasse nehmen und in der Stiegergasse aussteigen.

Adresse:

Pizzeria Mafiosi
Reindorfgasse 15
1150 Wien

Preise

Eine Pizza Margherita kostet, und jetzt haltet euch fest: 3,20€€. Für die teuerste Pizza auf der Karte blechst du lediglich 5,60€€. Zu diesen Spottpreisen bekommst du ordentlich was aufgetischt, denn was die Größe betrifft, brauchen sich die belegten Teiglinge aus der Pizzeria Mafiosi keineswegs verstecken. Einmal abgesehen von der Größe und dem Preis überzeugt die Pizza geschmacklich definitiv. Natürlich nicht die beste Pizza, die wir je gegessen haben, aber für den niedrig angesetzten Preis mehr als fabelhaft und vielleicht sogar besser als so manch anderer Geheimtipp. Wenn du kein Pizzafan bist, kannst du natürlich auch etwas anderes bestellen. Alle klassisch italienischen Spezialitäten sind auf der Speisekarte zu finden. Pastagerichte befinden sich in einem Preisrahmen von 4,00€ – 5,50€. Unverschämt billig – dieses Motto zieht sich durch das gesamte Menü. Suppen, Salate und Antipasti bewegen sich auf ähnlichem Preisniveau. Desserts schlagen mit einem Preis von 2,20€€ zu Buche. Billiger geht es nun wirklich nicht. Wenn dich das noch immer nicht überzeugt hat, dann lass dir den nächsten Satz auf der Zunge zergehen. Sogar teilweise billiger als im Waldviertel sind hier nämlich die Getränke. Ein Spritzer kostet 1,20€€(!!) und ein Bier läppische 2,00€€.

Die Pizzen überzeugen auch größentechnisch.

Die Pizzen überzeugen auch größentechnisch.

Atmosphäre

Was wir mit Pizzeria Mafiosi verbinden? Rustikalität. Der gesamte Innenraum ist holzvertäfelt, er ist generell eher dunkel gehalten. Abhilfe verschafft man sich durch Kerzenschein. Von der Decke hängen Fischernetze. Es gibt auch einen Schanigarten im Innenhof, den ein Springbrunnen ziert. Musikalische Untermalung bekommst du in der Pizzeria Mafiosi unter anderem von Michael Jackson und Justin Timberlake, aber vor allem eine Gruppe hat es den Lokalbesitzern offensichtlich angetan: Modern Talking. Bei unserem anderthalbstündigen Aufenthalt, hatten wir die Ehre ununterbrochen von den Klängen des Pop-Titans und seinem gut gealterten Ex-Partner unterhalten zu werden.

Das Restaurant bietet viel Platz, trotzdem ist es generell keine schlechte Idee vorher zu reservieren. Vor allem am Sonntag ist das Lokal gut besucht, also kann es durchaus sein, dass ihr warten müsst, wenn ihr unangemeldet auftaucht. Da die Wartezeiten jedoch meist nicht mehr als eine halbe Stunde betragen, ist dies absolut erträglich.

Das Lokal hat jeden Tag von 11:00-00:00 Uhr geöffnet.

Fazit

Fazit: Absolut top. Die Pizzeria Mafiosi überzeugt nicht nur mit ihrem unvergleichlichen Preisniveau, sondern auch mit ihrem freundlichen Personal. Dass diese Freundlichkeit nicht gekünstelt ist, sieht man den Kellnern sofort an. Hier fühlt man sich wohl. Da das Essen preislich und geschmacklich definitiv beeindruckt, war es nicht unser letzter Besuch. Bei diesen Preisen lässt man ein Trinkgeld springen, das versteht sich natürlich von selbst.

Also, wenn dir dein Portemonnaie nach einer durchzechten Nacht Blitze der Leere entgegensendet und du ein ordentliches Katerfrühstück brauchst: Nichts wie auf zur Pizzeria Mafiosi! Da musst du hin.

 
Zwettler Zwickl
 

veröffentlicht von Thomers

29. Dezember 2016

ESSEN & TRINKEN
Der Naschmarkt ist längst über die nationalen Grenzen hinaus bekannt. Diesen Ruf hat er sich redlich verdient, denn seine Vielfalt lässt kaum Wünsche offen.