Die 10 besten Lokale entlang des Wiener Gürtels

Am jährlich stattfindenden Gürtel Nightwalk ist ordentlich was los. Quelle: wien.gv.at Copyright: Votava
EVENTS & NIGHTLIFE

veröffentlicht von Alexandra

4. Januar 2018

EVENTS & NIGHTLIFE

Alles über den Wiener Gürtel und die Stadtbahnbögen, einen der Party-Hotspots von Wien und eine Liste der leiwandsten Gürtellokale.

Der Wiener Gürtel ist ein besonderes Plätzchen von Wien, das polarisiert.
Entweder liebt man den Gürtel oder man hasst ihn – dazwischen gibt es nicht viel.

Die meisten Waldviertler*innen verschlägt es im Laufe ihrer Jugend auf den Wiener Gürtel.

Während die einen eine mangelnde Sicherheit und die stinkende U6 anprangern, sind die anderen froh, die perfekte Umgebung für einen g’scheiten Rausch gefunden zu haben. Auch wenn du gerade die Betrunkenheit deines Lebens erlebst, wird es am Gürtel immer Menschen geben, welche deine Zustand noch toppen können. Und die Gürtellokale als perfekte Location, um mal richtig einen drauf zumachen.

Einer langen Partynacht ohne Schamgefühl steht also nichts mehr im Weg.

 

Klassisch für den Einstieg einer Party-Karriere am Gürtel sind die Loco Bar am Währinger Gürtel 172-174 mit verheerenden Getränkeaktionen und der Ride Club in den Währinger Gürtel Stadtbahnbögen 175-176 mit einer regelmäßig stattfindenden All You Can Drink Aktion. Aus diesen Lokalen schaffst du es nur schwer ohne Rausch und Aufriss heraus.

Mit fortschreitendem Alter und höherem Anspruch auf Ästhetik wird die Quantität des Alkohols weniger wichtig und die Qualität muss stimmen. Mangels fünf Promille-Spiegel wollen auch die Sinne verwöhnt werden und der musikalische Rahmen der Abendgestaltung muss stimmen. Darum haben wir uns die Gürtellokale abseits vom Loco und Ride Club genauer angesehen.

 

Über den Wiener Gürtel und die Stadtbahnbögen

Bevor wir zu den wichtigsten Informationen für eine möglichst schnelle Flüssigkeitsaufnahme in einem Lokal deiner Wahl kommen, gibt es hier ein bisschen Geschichtsunterricht. Du möchtest deinen Eltern, wenn sie zu Besuch kommen, schließlich nicht von deinem Filmriss am Samstag berichten, sondern deine neu gefundene Kultiviertheit demonstrieren.

Der Wiener Gürtel ist die pulsierendste Hauptverkehrsader von Wien.
Ursprünglich als Linienwall, eine Befestigungsanlage, im frühen 18. Jahrhundert gebaut, wurde 1829 eine Verzehrsteuer eingeführt, wo importierte Lebensmittel versteuert wurden. Der Linienwall bildete eine soziale Grenze, welche auch heute noch sichtbar ist, wenn man die Mietpreise in Innen- und Außenbezirken entlang des Gürtels vergleicht.

Der Gürtel wird in einen West- und Ostgürtel aufgeteilt. Die klassischen Gürtel-Locations befinden sich auf dem Westgürtel, wobei vor allem der Lerchenfeldergürtel als Party-Hotspot bezeichnet werden kann.

Die Stadtbahnbögen sind von Otto Wagner geplante historische Überbleibsel der Wiener Stadtbahn. Heute fährt darauf die U6 bzw. die S-Bahn.
In diesen Stadtbahnbögen befinden sich heute viele der klassischen Gürtellokale. Früher ein Rotlichtviertel, begannen sich in den 1990er Jahren aufgrund einer Initiative der Stadt Wien langsam Lokale entlang des Gürtels anzusiedeln.

 

Ein Foto der Wiener Stadtbahn vor der Elektrifizierung in der Station Josefstädter Straße

Die Wiener Stadtbahn, die Vorläuferin der U6 in der Station Josefstädterstraße. // Quelle: Von Unbekannt – Wiener Brücken, Verlag Jugend und Volk, Wien 1982, Seite 73, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1145773

 

Die Gürtellokale innerhalb des Gürtels und in den Stadtbahnbögen

FaniaLive – U-Bahn Bogen Gürtellinie 22-23, 1080 Wien

Im FaniaLive wirst du kulturell in ferne Länder entführt und kommst als Fan von lateinamerikanischen Rhythmen auf deine Kosten. Sowohl unter der Woche als auch am Wochenende werden entweder Konzerte veranstaltet oder es legen DJs oder DJanes auf. Bei passendem Wetter kannst du auch draußen sitzen und die frische Luft am Gürtel genießen.

Gürtelbräu – Lerchenfelder Gürtel 48, 1080 Wien

Das Gürtelbrau ist nicht nur etwas für Nachtaktive, unter der Woche gibt es für arme Studierende ein Mittagsmenü für unter 7€.
Das Essen kann der Hausmannskost zugeschrieben werden und auch die Musik – „von Oldies bis Hüttengaudi“ lässt ein Waldviertler-Feeling aufleben.

Loop – U-Bahn Bogen 26, 1080 Wien

Das Loop ist eine Cocktailbar, welche sich aber auch bei der Musik nicht lumpen lässt. Der Eintritt ist frei und man wird mit Funk, Rock und Hip&Hop beschallt. Bei angenehmen Temperaturen lässt es sich im dazugehörigen Schanigarten gut leben.

Chelsea – U-Bahnbögen 29-30, 1080 Wien

Das Chelsea erstreckt sich über 4 Stadtbahnbögen und ist damit eines der größten Lokale am Wiener Gürtel. Zwei Bögen werden für Konzerte genutzt und die anderen zwei für’s Clubbing. Wie’s der Name schon verspricht, gibt es hier eine enge Verbindung zu England und auch Fußballfans kommen bei Live-Übertragungen auf ihre Kosten.

Rhiz – U-Bahnbogen 37, 1080 Wien

Das Rhiz sieht sich selbst als eine Plattform für  nationale und internationale Künstler der elektronischen Musik. Es gibt Film- und Videopräsentationen und jeden Tag gibt’s ein Line Up voller DJs.

Kramladen – U Bahn Bogen 39-40, 1080 Wien

Der Kramladen ist vergleichweise jung im Gegensatz zu anderen Gürtelurgesteinen. Grundsätzlich sind alle Musikrichtungen erwünscht, so variiert das Programm von Punkrock-Konzerten bis zu DJ-Sets.

 

Zwettler Zwickl

 

Die Gürtellokale außerhalb des Gürtels

TheLoft – Lerchenfelder Gürtel 37, 1160 Wien

Das Loft ist ein Club und hält zeitgemäß nicht an einem eindeutigen Schema fest. Das Musikangebot reicht von Electro über HipHop bis zu Rock und ist für alle Szenen offen. Unter der Woche ist das Programm vielschichtig und neben Charity-Veranstaltungen gibt es auch Pop-Up Stores.

 

ClubBar Auslage – Lerchenfelder Gürtel 43, 1160 Wien

Die Auslage ist kleiner Club, der hauptsächlich von Donnerstag bis Sonntag geöffnet ist. Erwarten kannst du dort vor allem DJ-Sets voller Techno, Deep House, Disco und Hip Hop. Aber auch Konzerte und Lesungen finden dort statt.


Weberknecht – Lerchenfelder Gürtel 47-49, 1160 Wien

Das Weberknecht hat ein sehr vielfältiges Angebot. Egal ob Electro am Montag, Drum’n’Bass am Dienstag oder Goa am Donnerstag, diese Veranstaltungen sind jede Woche ein Fixtermin. An den anderen Tagen ist das Programm genauso vielfältig und lässt Raum für einmalige Veranstaltungen offen.

Café Concerto – Lerchenfelder Gürtel 53, 1160 Wien

Last but not least – das Café Concerto, welches oft das letzte Ziel vor dem Bett nach einer langen Gürtelnacht ist. Um sechs Uhr früh, wenn die meisten anderen Lokale bereits geschlossen haben, geht hier die Party weiter. Du kannst aber natürlich davor schon dem Concerto einen Besuch abstatten.

 

Die Gürtel Connection und der Gürtel Nightwalk

Der Verein Gürtel Connection ist ein Zusammenschluss aus Lokalen entlang des Lerchenfelder Gürtels und veranstaltet zwei Mal im Jahr die Gürtel Connection. Für über 50 Acts und den Eintritt in 14 Locations bezahlt man einmalig Eintritt und kann sich dann durch die Gürtellokale kämpfen. Veranstaltet wird für einen guten Zweck und die Einnahmen gehen diesem vollständig zugute.

Der Gürtel Night-Walk ist eine jährlich im August in 18 Clubs stattfindende Veranstaltung. Der Eintritt ist frei und das Angebot variiert von DJ-Sets und Konzerten bis zu einem Open Air Kino oder Ausstellungen.

 

Um dem Kater am nächsten Tag entgegenzuwirken, wird empfohlen, bei der Heimreise noch eine besonders fettige Speise zu sich zu nehmen. Die Würstel-, Kebab- und Falafelstände entlang des Gürtels laden dazu ein. Die Standbetreiber*innen sind nicht selten richtige Wiener Originale, wo der Lachflash inklusive ist. Falls du doch einmal zu viel erwischt haben solltest, findest du hier ein paar Tipps, um den Tag danach zu überstehen.

 
 

veröffentlicht von marlies

4. Januar 2018

EVENTS & NIGHTLIFE
Wenn wir schon nicht nach Irland fliegen können um den St. Patrick’s Day gebührend zu feiern, holen wir uns den irischen Feiertag einfach nach Wien. Hier findet ihr ein paar Veranstaltungstipps für den grünsten Tag des Jahres.