Oktoberfest. Auf Woodman-Art.

Foto: Woodman
EVENTS & NIGHTLIFE

veröffentlicht von david

18. Oktober 2019

EVENTS & NIGHTLIFE

Aufgepasst! Der Platzhirsch wird zur Waldviertler Wiesn: Kommenden Donnerstag – den 24. Oktober – steht der Woodman für das Wintersemester 2019 an. Wir haben die wichtigsten Infos.

Wir wollen euch hier nicht einfach nur eine Event-Ankündigung, sondern natürlich auch einen Mehrwert, bieten – daher gleich vorab die wichtigsten Themen die ihr euch merken müsst: Oktoberfest, Dirndl, Lederhosen, Apple Pay, Goodies und Zwettler Bier ohne Ende! 

Oktoberfest, Apple Pay und Specials? Leicht verwirrend, aber immerhin bleibt es gut im Kopf. Denn was vom Woodman an sich im Kopf bleibt, wird sich erst zeigen. Das Vorgespräch steht bereits sinnbildlich dafür, welch unerwarteten Lauf so ein Woodman-Abend nehmen kann: Da ist man in einem Moment noch mit altbekannten Freunden an der Bar – und plötzlich findet man sich nach einigen Stunden zwischen einer ausgelassenen Gruppe an Leute wieder, die man irgendwoher aus dem Waldviertel kennt, aber eigentlich hat man keine Ahnung woher genau. Also genießt man mit seinem Zwettler Bier in der Hand einfach die Stimmung. Oder man findet sich am frühen Morgen mit alten Schulfreunden irgendwo am anderen Ende Wiens wieder. In beiden Fällen wäre es nicht das erste Mal.

Aber ganz von vorne: Am 24. Oktober findet der Oktoberfest-Woodman statt. Mitte Oktober, wenn die Sommerferien für alle Studenten vorbei und alle Arbeitenden ebenso aus ihrem eventuellen Urlaub zurück sind. Spätestens jetzt geht der Ernst des Lebens wieder los. Naja. Ganz so ernst ist es dann doch nicht. Immerhin ist Oktober und es stehen unzählige Oktoberfeste an. Gleichzeitig trifft sich das Gros der Waldviertler Studenten und „In-Wien-Arbeitenden“ wieder in Wien. Was wäre da passender als ein Woodman-Oktoberfest, um auf den Sommer und die kommenden Monate anzustoßen?

Die Eckdaten.

Was musst du also für die Oktoberfest-Party des Jahres wissen? Wie schon die letzten Woodman-Events geht der Oktoberfest-Woodman im Platzhirsch (Opernring 11) über die Bühne. Das Datum ist wie bereits erwähnt der 24. Oktober und der Einlass startet um 21 Uhr. Dirndl, Lederhose und jeder andere Trachten-Look sind erwünscht – falls du nichts dergleichen zuhause hast, ist es aber auch nicht schlimm. Für alles Weitere –Musik, Getränke und Zwettler Bier – ist gesorgt, da könnt ihr euch auf das Woodman-Team verlassen.

Stichwort Bier: Wie jeder Waldviertler weiß, wird die Party riesig. Falls es irgendwie möglich ist, nimm dir also am Freitagvormittag nicht allzu viel vor und erscheine, falls erlaubt, vielleicht ein bisschen später an der Uni oder Arbeit oder nimm dir einfach direkt einen Tag frei. Es gibt von uns zwar bereits den ultimativen Guide, wie du den Tag nach dem Woodman überlebst, aber einen Marathon wirst du an diesem Tag trotzdem nicht laufen.

Alle Kunden der Waldviertler Sparkasse erhalten bei Woodman 50% Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Woodman? Oktoberfest?

Grundsätzlich ist der Woodman weit über die Grenzen Wiens hinaus bekannt – zumindest unter Waldviertlern. Aber für den Fall, dass du nicht weißt, was der Woodman ist: Es handelt sich um eine Eventreihe („DER Event“) für „Waldviertler und Freunde“, die seit 1992 zweimal im Jahr stattfindet – einmal zu Beginn des Sommersemesters und einmal zu Beginn des Wintersemesters. Begonnen hat damals alles mit einer Party in einem Keller im 8. Bezirk, organisiert von einer Gruppe feierfreudigen Studenten aus dem Waldviertel.

Party im Platzhirsch

Woodman: It’s all about the good time. Foto: Mila Zytka

Ein Oktoberfest-Woodman fand zuletzt 2016 im Chaya Fuera statt. Seitdem vergingen einige Jahre ohne ein derartiges Special. Heuer ist es wieder so weit. „Wir haben viele Anfragen zu einem Oktoberfest-Woodman bekommen. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach und veranstalten nun erstmals ein Oktoberfest ganz nach dem Motto: Platzhirsch wird zur Waldviertler WIESN“, erklärt Woodman-Veranstalter Thomas Mang. Das Ziel: Die Stimmung soll mindestens so gut sein, wie bei der Münchner oder Wiener WIESN.

Dirndl, Lederhosen & Apple Pay!

Mit seinem Comeback bringt der Oktoberfest-Woodman auch gleich einige Überraschungen mit. Viele kennen das Problem sicher: Man geht zu einem Event, in eine Bar oder auf eine Party, stellt sich beim Eingang an bemerkt plötzlich, dass man ja gar kein Bargeld mithat. Wer hat heutzutage denn überhaupt noch Bargeld mit? Wir leben schließlich im 21. Jahrhundert. Nun gibt es in so einer Situation zwei Möglichkeiten: Entweder man macht sich auf die Suche nach einem (mehr oder weniger) nahegelegenen Geldautomaten oder – und das ist wohl die schlauere Variante – man löst das Problem digital.

Die Erste Bank und Sparkasse zählt österreichweit zur ersten Bank die ihren Kunden die Möglichkeit von Apple Pay bieten. Was genau das bedeutet? Die Waldviertler Sparkasse ermöglicht ihren Kunden somit erstmals ihren Eintritt und alles weitere vor Ort via Apple Pay mit Smartphone oder Smartwatch zu bezahlen. Das spart nicht nur Zeit sondern auch viele Nerven. Damit ist der Woodman so etwas wie ein Vorreiter in der Eventbranche – denn bisher bieten nur wenige Events diese Möglichkeit. „Dank der Waldviertler Sparkasse sind wir eines der ersten Events in Österreich, die eine Zahlung mittels Apple Pay anbieten“, so Woodman-Veranstalter Jakob Dalik.

Specials über Specials.

Alles beim kommenden Woodman schreit nach einer durchzechten, ausgelassenen Nacht. Es wird Zwettler Bier en masse geben und vielleicht auch einige Erinnerungen, die du am nächsten Morgen in deiner Tasche findest.

Um das Oktoberfest-Woodman gebührend zu feiern, findet ihr in den kommenden Tagen eine Reihe an Goodies die auf Facebook und Instagram verlost werden – darunter eine einzigartige Zwettler Bier-Lederhose, VIP Packages und gratis Eintritte für das Spektakel.

Also, noch einmal zusammengefasst: 24. Oktober 2019. Platzhirsch. Oktoberfest-Woodman. Wir sehen uns! Viel Spaß!

 
Zwettler Zwickl
Zwettler Zwickl
 

veröffentlicht von Thomers

18. Oktober 2019

EVENTS & NIGHTLIFE
Das Elektro Gönner ist ein Szenelokal auf der Mariahilferstraße.