Nie wieder zu wenig Platz auf der Party! - Top 3 Partykeller in Wien

Quelle: unsplash.com - Viktor Forgacs
EVENTS & NIGHTLIFE

veröffentlicht von yvonne

30. Mai 2018

EVENTS & NIGHTLIFE

Du hast eine fette Party geplant, inklusive deiner Freunde aus dem Waldviertel, aber deine Wohnung in Wien ist eindeutig zu klein? Kein Problem! Mit unseren Partykeller-Tipps bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite!

Jawohl, so eine richtig coole Party mit all deinen Freunden und Bekannten. Genug Getränke, genügend zu essen und gute Musik. Feiern bis zum Umfallen! Aber dann die Ernüchterung: Die Wohnung ist viel zu klein, die Nachbarn motzen und aufräumen danach macht auch nicht so wirklich Spaß. Was also tun?
Du könntest natürlich mit deiner Partycrowd in ein „normales“ Beisel gehen – warum auch nicht, Zwettler Bier haben sie dort genauso. Doch ein eigener privater Bereich mit dem typische Partykeller-Flair und geschlossener Gesellschaft ist doch etwas netter oder?
Darum stelle ich dir hier meine Top 3 Locations vor, die genau das in Wien abdecken würden. Vielleicht ist ja für deine nächste Feier etwas dabei!

 

Partykeller

Spiel, Spaß und Spannung! Wunschlos Glücklich in unseren vorgestellten Partykellern! / Quelle: unsplash.com – Nick Fewings

 

Vorab – Deine Vorbereitungen

Zu allererst solltest du dir mal Gedanken darüber machen, in welchem Rahmen deine Party stattfinden soll und ob ein Partykeller wirklich das Richtige für dein Vorhaben ist. Sind es nur deine Freunde, oder möchtest du auch Familie und Verwandte dabei haben? Überlege dir wirklich vorher, ob sich alle deine Gäste im Rahmen des Festes wohlfühlen würden, oder ob vielleicht wirklich ein klassisches Lokal die bessere Wahl wäre.

Vorab – Dein Budget

Ganz wichtig ist natürlich auch das Budget. Setze dieses vorher fest! Bei einer typischen Homeparty hat man meistens schnell einen Überblick über die Kosten. Essen, Getränke, Snacks. Pasta. Solltest du ein Auge auf einen Partykeller geworfen haben, sei dir im Klaren, dass es neben einer Kellermiete für den Abend vielleicht auch so etwas wie Kaution, Mindestkonsumation, Personalkosten und Reinigungspauschalen geben könnte, die anfallen. Außerdem erlaubt dir selten eine Location, deine eigenen Getränke mitzubringen, was heißt, dass du, oder ihr die Getränke zu den Preisen des Lokals kaufen müsst – Snacks und kleinere Buffets sind meistens kein Problem.

 

Party Gläser

Quelle: unsplash.com – Michael Discenza

 

Meine Top 3 Empfehlungen

Du hast dir alles durchgedacht und bist zu dem Schluss gekommen, dass du einen Partyraum in Wien nutzen möchtest? Herzlichen Glückwunsch! Dann kommen hier meine Top 3 Empfehlungen an Partykellern:

Partykeller #1 – Bolena (ehemals Kistl)

Lange Gasse 61, 1080 Wien
Ein echter Hingucker diese Location – allerdings für die etwas größere Partycrowd (Mindestalter 23). Ab 60 bis 140 Personen bietet das Bolena eine komplette Diskothek mitten in der Stadt bis 04:00 früh zur Miete (300,- Euro) oder Mindestkonsumation (1000,- Euro am Wochenende, 800,- Euro von Dienstag bis Donnerstag)  an. Wahnsinnig stylisch umfasst das Standardpackage den Partyraum, das Barpersonal, sowie die Sound- und Lichtanlage. Buffet kann dazugebucht, oder selbst mitgebracht werden (bei selbst mitgebrachtem Buffet fallen zusätzlich 50,- Euro Reinigungsgebühr an)

  • Vorteile
    Echter Hingucker, Barpersonal inkludiert, Buffet kann mitgebracht werden
  • Nachteile
    Eher für große Partycrowd, Relativ hohe Mindestkonsumation (speziell am Wochenende), Keine Bühne im Raum

Kontakt und Information

Bolena

Bolena - Restaurant & Weinbar, Lange Gasse 61, 1080 Wien, Österreich

 

Partykeller #2 – Café Kreuzberg

Neustiftgasse 103, 1070 Wien
Super zentral und gut zu erreichen gibt es nicht unweit den Partyraum des Café Kreuzberg. Als echt urige und tolle Location bietet das Kreuzberg Partyspaß für bis zu 60 Personen ebenfalls bis 04:00 Uhr früh. Keine Miete, aber die Mindestgetränkekonsumation beträgt 450,- Euro dafür bietet dir das Kreuzberg die Bar, Tanzfläche mit Sound- und Lichtanlage und sogar eine kleine Bühne, sowie Karaoke. Das Barpersonal ist für 5 Stunden inkludiert (jede weitere Stunde wird mit 10,- Euro extra verrechnet). Buffet kann mitgebracht werden, dafür werden je nach Aufwand 30 – 50,- Euro Reinigungspauschale in Rechnung gestellt.

  • Vorteile
    Auch für kleinere Partycrowd geeignet, Urige und nette Location, Extras wie Bühne und Karaoke, Buffet kann mitgebracht werden
  • Nachteile
    Kein Mietmodell - nur Mindestkonsumation, Keine separaten WC's im Keller, Keine komplette Abtrennung zur Piano-Lounge (nur Stiegenabgang)

Kontakt und Information

Café Kreuzberg

Café Kreuzberg, Neustiftgasse 103, 1070 Wien, Österreich

 

Partykeller #3 – Club Duplex

Hernalser Gürtel 18, 1080 Wien
Direkt in Gehweite zur U6 Station Alser Straße befindet sich der Club Duplex, der dir ab 50 Personen und ebenfalls bis 04:00 Uhr früh keine Wünsche offen lässt. Es gibt weder Miete noch Mindestkonsumation – allerdings muss man 200,- Euro Kaution berappen, die nach folgendem Schema zurückbezahlt wird: ab 700,- Bar-Umsatz bekommst du 100,- zurück und ab erreichen von 1.000,- bekommst du die vollen 200,- zurück. Falls du unter 700,- Bar-Umsatz bleiben solltest, wird die Kaution zur Gänze einbehalten. Es bleiben also maximal 200,- Euro. Dabei ist in jedem Fall der obere Chillout-Bereich und der unterer Party-Floor inklusive Sound- und Lichtanlage, sowie Barpersonal und Security. Buffet kann mitgebracht werden und es fallen keinerlei Extra-Kosten für die Endreinigung an.

  • Vorteile
    Location öffnet nur für das Event (geschlossene Gesellschaft), All Inclusive - Keine versteckten Kosten, Getrennter Chill-Out und Partybereich, Buffet kann mitgebracht werden
  • Nachteile
    Relativ hohe Mindestkonsumation im Verhältnis zur Kaution, Relativ kleiner Tanzbereich, Keine Bühne im Raum

Kontakt und Information

Club Duplex

Club Duplex, Hernalser Gürtel 18, 1080 Wien, Österreich

 

Tipps und Tricks

Auch wenn du mit keiner der vorgestellten Locations warm geworden bist und dich lieber selbst auf die Suche nach einem passenden Rahmen begibst (bitte schmeiß‘ sie uns in die Kommentare!) kann ich dir doch ein paar generelle Tipps und Tricks mit auf den Weg zum perfekten Partykeller und somit Partyabend geben:

Tipp #1 – Planen, Planen, Planen

Klingt obvious, ist es aber oftmals nicht. Plane alles durch. Schreibe dir eine Übersicht über die Gäste zusammen, zähle alle Leute zusammen und rechne mal mit gut einem Drittel weniger! Gerade wenn du Locations mit Mindestumsatz buchst, solltest du dir wirklich vorher Best-Case und Worst-Case-Szenario durchdenken, damit du am Ende des Tages nicht auf horrenden Summen sitzen bleibst, die du so nicht eingeplant hattest (Gerade bei Nichterreichen der Mindestkonsumation muss die Differenz von dir bezahlt werden)!

Tipp #2 – Kalkuliere generell großzügiger

Kalkuliere immer mit ein bisschen „mehr“ (weniger bei der Anzahl der Gäste, siehe Tipp #1). Möchtest du deiner Partycrowd ein Buffet zur Verfügung stellen, dann rechne mit 1,5 Portionen. Gerade bei kalten Partybuffets (Brötchen, Aufstriche, Muffins, …), welche den ganzen Abend die kleinen, aber auch großen Hüngerchens stillen sollen, sollte für alle genug da sein, damit auch Spätankömmlinge nicht durch die Finger schauen müssen.
Richte dir auch einen finanziellen Puffer ein – gerade im letzten Moment fallen einem oft Dinge ein, die noch gebraucht werden (Deko, Servietten, Besteck, Partyspiele …).

Tipp #3 – Share & Care

Nicht nur der Spaß ist super, wenn man ihn sich teilen kann, auch das Risiko. Rede mit deinen Freunden, ob ihr nicht zusammen einen Partykeller mieten wollt (zB. mehrere Geburtstage in einem Monat)! Somit teilt ihr nicht nur einen legendären Partyabend, sondern auch die Kosten und ein eventuelles Risiko!

 

Friends

Quelle: unsplash.com – Helena Lopes

Tipp #4 – Klar Schiff machen

Bringe für deine Party vorab wirklich alles auf den Punkt das dir einfällt! (WLAN, Musik, Auflagen für Mitbringsel, Geschenke,…) Frage lieber einmal mehr als zu wenig bei den Locations für die Details nach, und besprecht so genau wie möglich was du dir für deinen Abend vorstellst und wie alles ablaufen soll, damit es später keinen Raum für Missverständnisse oder gar böse Überraschungen gibt!

Tipp #5 – Ask 4 Specials

Wie sagt man so schön: „Beim Reden kommen d’Leut zam.“ Genauso verhält es sich auch in Zusammenhang mit gemieteten Locations. Frage den Betreiber, ob es für dich und deine Partymeute eventuell die Möglichkeit von Specials (zB. Getränkebons, Happy Hour,…) gibt! Viele der Betreiber haben eine gewisse Spanne in der sie sich bewegen können und können dir somit ein klein bisschen entgegen kommen.

Tipp #6 – Genieße!

Und natürlich zu guter Letzt – Genieße deinen Abend und hab‘ Spaß! Denn am Ende ist eine tolle Location zwar nett, aber was hauptsächlich zählt, ist die Stimmung! 🙂

 

 
 

veröffentlicht von yvonne

30. Mai 2018

EVENTS & NIGHTLIFE
Fast alle die zumindest eine Zeit lang in Wien gelebt haben, waren bereits dort. Ihr noch nicht? Dann solltet ihr das schleunigst ändern!