EVENTS & NIGHTLIFE

veröffentlicht von Thomers

23. August 2016

EVENTS & NIGHTLIFE

Das Sand in the City ist eine der beliebteseten Strandbars in Wien. Informiere dich hier schon mal vorab, was dich erwartet.

Unsplash / Kevin Borrill

„Die tägliche Dosis Urlaub – mitten in der Stadt“ – so lautet der Slogan auf der Website von Sand in the City im dritten Wiener Gemeindebezirk. Kritisch wie wir sind, haben wir uns auf den Weg gemacht, um zu sehen, ob der Beachclub dieses Versprechen halten kann. Lest, aber überzeugt euch am besten selbst, indem ihr der Strandbar einen Besuch abstattet.

Gepostet von SandInTheCity am Freitag, 23. August 2019

Eine Vielfalt an Möglichkeiten

Sand in the City ist Wiens größter Beachclub. Er geht bereits in die 10. Saison und hat mit seinen zahlreichen Angeboten und Attraktionen einen nahezu unvergleichlichen Flair in Wien geschaffen und sich dadurch einen Namen gemacht.

Der Beachclub liegt zwischen dem Hotel Intercontinental und dem Konzerthaus, direkt beim Stadtpark und somit ziemlich zentral. Da Sand in the City, wie bereits oben erwähnt, in die 10. Saison geht, wurde heuer eine dreitägige Eröffnungsfeier veranstaltet. Die Einleitung in die diesjährige Saison wurde gebührend gefeiert. Geöffnet ist von 21. April bis 3. September. Auf dem Gelände habt ihr allerhand Möglichkeiten.

Was macht man im Winter mit der riesigen Sandfläche? Eislaufen. Ja, du hast richtig gelesen. Natürlich nicht am Sand. Wer sich in Wien auskennt, weiß nämlich, dass zwischen dem Stadtpark und dem Konzerthaus eigentlich der Wiener Eislaufverein ist. Da Eislaufen im Sommer schwierig zu realisieren ist, bietet sich Sand in the City als perfekte Übergangslösung an. Strandbar und Winter lässt sich genau so wenig kombinieren wie Eislaufen und Sommer. Weil die Fläche des Eislaufgeländes konträr verwendet wird, kommen Anhänger beider Gruppen auf ihre Kosten.

Es gibt 2 Beachvolleyballplätze auf denen ihr eure Fähigkeiten unter Beweis stellen könnt. Wenn es im Sommer mal wieder heiß hergeht, solltest du diese Option unbedingt nutzen. Verdursten wirst du dabei mit Sicherheit nicht, denn hier gibt es ganze 5 Cocktailbars. Vorher zu reservieren ist grundsätzlich keine schlechte Idee.
Zusätzlich befinden sich im Sand in the City 13 Gastrostände, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. Der Asia Stand zum Beispiel ist etwas für Liebhaber der fernöstlichen Küche. Hier gibt es Frühlingsrollen, Nudeln und Reis in den verschiedensten Variationen. Am Italien Stand bekommst du Pizza und Pasta, die Taverne bietet griechische und türkische Spezialitäten an und der Viva Mexiko!-Stand stillt deine Hunger und Durst mit Burritos, Nachos und Sangria. Das absolute Highlight unter den Gastroständen ist jedoch das freiwild @ the beach, ein 250m² großes Zelt mit einer Beachbar.

freiwild

Das freiwild setzt vor allem auf freigehaltene Tiere, vorwiegend wird Wild serviert, das verrät einem der Name bereits. Das Motto lautet „Big BBQ @ the Beach … with the cool Spirit of Austria“. Es steht für innovative Speisen unter Verwendung von großteils österreichischen Produkten. Das Restaurant hält derzeit 86 Punkte im Falstaff Guide. Eröffnet wurde das freiwild 2012 im 4. Bezirk, damals mit fixem Standort. Die Intention: Wild, freigehaltene Tiere, und Wildkräuter kreativ in den Fokus setzen. Ein gelungenes Erfolgsrezept, bestätigt durch die Tatsache, dass das freiwild 2 mal hintereinander eine Haube im GaultMillau erhalten hat. Derzeit sucht das Lokal wieder einen fixen Standort und ist zusätzlich im Sand in the City vertreten.

Wenn du Geburtstag feiern möchtest, oder einfach so einen bleibenden Eindruck in deinem Freundeskreis hinterlassen willst, steht es dir frei, das freiwild-Zelt zu mieten und dort deine eigene Veranstaltung abzuhalten. Das setzt jedoch voraus, dass du liquide bist, denn von billigen Mietpreisen ist hier keineswegs die Rede.
Und wenn du jetzt denkst, dass das Angebot zu einem Maximum ausgereizt ist, werden dir folgende Attraktionen das Gegenteil beweisen.

Lazy Sunday afternoon ☀️🍸🌴 ab 14.00 darf gechillt werden @sandinthecity

Gepostet von SandInTheCity am Sonntag, 18. August 2019

Was noch?

Es gibt nämlich eine Shisha- und eine Club-Lounge und Live-DJs. Das alles befindet sich auf sandigem Untergrund, um das pure Sommerfeeling aufkommen zu lassen. Du kannst dir auch einfach einen Liegestuhl schnappen, und dich mit deinen Freunden dort hinbequemen, wo es dir am besten gefällt.

Preis/Leistung

Kommen wir zu den Preisen. Diese sind schmeichelhaft ausgedrückt selektiv erschwinglich. Selbstverständlich nicht vergleichbar mit dem Waldviertler Preisniveau, das gibt es hier ohnehin nicht allzu oft. Aber auch für Wien nicht gerade billig. Wenn du es dir leisten kannst, ist es sicher cool ein paar mal im Monat einen Nachmittag hier zu verbringen, als unreicher Student sollte man es zumindest einmal gesehen haben. Dass für das Angebot, das einem geboten wird, kein Eintritt verlangt wird, ist zwar zuvorkommend, lässt aber über das melancholische Loch, das in deine Geldbörse gerissen wird, nur schwer hinwegsehen.
Sind die Getränke das Geld wert? Fast 5€ zahlt man für einen Spritzer. Bei einem hohen Preis sollte man zumindest erwarten können, dass die Qualität stimmt.  Diese Rechnung geht hier leider nicht ganz auf. Wir haben anderswo für weniger Geld schon besser getrunken. Einziger Vorteil: Das Bier. Das kommt hier nämlich unter anderem von Zwettler und weckt somit den Waldviertler in euch.

Sand in the City ist die perfekte Location um der Stadthitze zu entfliehen und sich mit Freunden gemütlich den Kopf mit Cocktails zu kühlen. Es gibt Strandliegen, die man gratis entnehmen kann, diese sind allerdings sehr begehrt und immer schnell vergriffen. Wenn du Glück hast bekommst du noch eine, wenn nicht ist das auch noch lange kein Grund um den Kopf in den Sand zu stecken. Das überlässt du dann doch lieber deinen Füßen.
Musikmäßig werden hier all jene Erfüllung finden, die ihr Herz den Charts verschrieben haben. Alle anderen Genres sind hier wenig bis gar nicht vertreten, Sand in the City ist vielleicht nicht unbedingt die beste Anlaufstelle für musikalische Vielfalt. Dafür glänzt es mit seinem kulinarischen Angebot.

 
Zwettler Zwickl
 

veröffentlicht von Max

23. August 2016

EVENTS & NIGHTLIFE
Party in der Stadt macht Spaß! Vor allem, wenn man frisch aus dem Waldviertel nach Wien zieht ist man überwältigt vom Angebot an Fortgehmöglichkeiten. Damit ihr nicht komplett überfordert seid, haben wir hier 6 Clubs herausgesucht, die es nur in der Großstadt gibt. Weil Fortgehen einfach leiwaund ist!