Wiener Jazzlokale, die man besuchen muss

Quelle: pixabay.com
EVENTS & NIGHTLIFE

veröffentlicht von benji

8. Mai 2017

EVENTS & NIGHTLIFE

Jazz. Eine Musikrichtung, die Gemüter erheizt. Wiener Jazzlokale bieten dir die Möglichkeit, über Jazz zu philosophieren und ihn selbst zu praktizieren.

Jazz ist eine Musikrichtung, die ihren Geschichtsbeginn im frühen 20. Jahrhundert in Amerika schreibt. Kaum ein anderes Genre liefert wohl durch so viel Einfachheit, Improvisation und Groove solche Meisterwerke. Kein Wunder, dass begnadete Musiker und Innen deshalb über Jazz diskutieren, wie über kaum eine andere Musikrichtung. Es verwundert deswegen auch nicht, dass diese Musikrichtung auf der ganzen Welt zu finden ist. Im Waldviertel finden in regelmäßigen Abständen Jammsessions statt, bei denen Hobbymusiker, aber auch Musiker, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben, ihr Talent zeigen können. In Wien hingegen gibt es solche Treffen in noch regelmäßigeren Abständen – und das in bestimmten Lokalen. Die Wiener Jazzlokale überzeugen zum einen durch ihr Ambiente und das Klientel, zum anderen durch das überaus feine Angebot an Konzerten und Möglichkeiten, selbst Hand anzulegen.

Wiener Jazzlokale

Die Wiener Jazzlokale verteilen sich in der gesamten Stadt. Waldviertler.wien liefert dir deswegen exklusive Tipps, die du beachten solltest, wenn du auf der Suche nach der Kunst der Improvisation und Genauigkeit bist.

Das ZWE

Im 2. Wiener Gemeindebezirk befindet sich das ZWE – ein Wiener Jazzlokal mit Wohlfühlcharakter. Selbst beschreibt sich das Lokal als Jazzclub mit Wohnzimmercharakter. Neben Jazz werden hier auch Musikrichtungen wie Blues, Funk und Soul zelebriert. Der Geschäftsinhaber, dessen Spitzname ZWE ist, lädt deshalb alle Liebhaber der Musik folgendermaßen ein: „Fühlt’s eich wie daham, aber benehmts eich ned so!“ Das Rahmenprogramm im ZWE lässt sich am einfachsten auf der Homepage studieren – aber so viel sei gesagt: wöchentlich finden  dort mehrmals Jammsessions und Konzerte statt. Neben den musikalischen Impressionen, kannst du dich auch kulinarisch in Form von kleinen Speisen und einer großen Getränkeauswahl verwöhnen lassen. Aber Achtung: Reservieren kann man in diesem Jazzlokal nicht – geöffnet ist ab 18:00 Uhr. Wenn du planst, eine Feier in einem feinen Ambiente zu schmeißen, solltest du die Webseite genauer studieren.

Zu erreichen ist das ZWE mit der U4 oder U2  oder den Straßenbahnlinien 1 und 2 bis Schottenring. Von dort ist es nur noch ein Katzensprung den Donaukanal Flussabwärts entlang zum Kultclub. Die genaue Adresse ist die Floßgasse 2 im 2. Bezirk.

Klein aber fein: das ZWE

Quelle: wikimedia.org
Das ZWE ist ein recht kleines, aber besonders feines Jazzlokal im 2. Bezirk mit garantierter Wohnzimmeratmosphäre.

Tunnel Live Vienna

Zugegeben: ein klassischer Jazzclub sieht wohl anders aus. Wiener Jazzlokale präsentieren sich demnach auch oft anders. Im Tunnel gibt es (und das alleine ist einen Applaus wert) jeden Tag (außer sonntags) Live-Konzerte und Jamsessions. Musiker aus aller Welt finden im Tunnel Platz und Lust, mit anderen Musikern Musik zu machen. Zu finden ist dieses Lokal, das übrigens auch unter Tags seine Pforten öffnet, im 8. Wiener Gemeindebezirk. Neben dem überaus einzigartigen Flair im Tunnel, gibt es im ersten Stock auch eine Büchertauschmöglichkeit. Kulinarisch steht dir in diesem Lokal auf jeden Fall viel offen, denn neben der klassischen Wiener Küche bietet diese Lokalität auch arabische Spezialitäten, Pizza und gefüllte Fladenbrote. Informationen zum Programm, das auch immer wieder Jazz, Blues und Funk, aber auch Rock und Indiebands beinhaltet, werden online auf der Homepage laufend aktualisiert. Dort findest du auch Details zum Lokal und die Möglichkeit, Details für deine Reservierung zu erfahren.

Dieses Lokal befindet sich in der Florianigasse 39. Zu erreichen ist es am einfachsten mit der Straßenbahnlinie 5 – hier steigst du bei der Haltestelle Florianigasse aus und bist zu Fuß in ungefähr 5 Minuten dort.

Das Jazzland

Das Jazzland befindet sich im 1. Bezirk und darf sich als erstes Wiener Jazzlokal rühmen (außerdem munkelt man, dass das Jazzland wohl das einzige Jazzlokal der Welt ist, das seit 1972 durchgehend geöffnet hat). Im Laufe der Jahre hatte das Jazzland eine ungemein große Zahl an berühmten Jazzmusikern aus aller Welt zu Gast. Beispiele dieser Größen wären unter anderem Count Basie, Duke Ellington oder Benny Goodman. Axel Melhardt, der Betreiber des Jazzlands, hat mit diesem Lokal etwas völlig einzigartiges geschaffen: unter der Ruprechtskirche erlebt man 6 Mal in der Woche, wie Musiker aus aller Welt die Gäste in die Weite des Jazz‘ entführen. Das Rahmenprogramm im Jazzland beinhaltet eine Menge Abwechslung. Ab 19:00 Uhr öffnen sich jeden Tag außer sonntags die Pforten des ältesten Jazzclubs in Wien – ab 21:00 Uhr begleitet Livemusik das Treiben in diesem Lokal. Die Speisekarte ist relativ groß, nimm also Hunger mit, wenn du das Jazzland besuchst – online kannst du dir vorab Gedanken machen, welche Köstlichkeit du im Jazzland ausprobieren willst. Außerdem erhältst du alle Infos wie zum Beispiel Preisermäßigungen oder Reservierungsmöglichkeiten auf der Webseite.

Das Jazzland befindet sich unmittelbarer Nähe zum Schwedenplatz, ist also gut mit den U-Bahnlinien 1 oder 4 erreichbar. Auch mit den Straßenbahnlinien 1 und 2 lässt sich dieses Lokal schnell aufsuchen. Außerdem hat man die Möglichkeit, die Nightlines der Wiener Linien zu nutzen. Die genaue Adresse des Jazzlands lautet Franz-Josefs-Kai 29.

Das Jazzland in Wien ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Quelle: wikimedia.org
Das Jazzland in Wien darf sich als ältester Jazzclub der Stadt bezeichnen. Wahre Größen des Jazz‘ haben dieses Lokal bereits besucht.

Der DAVIS LiveMusicClub

Die Namensgebung des Lokals wurde von einem der berühmtesten Jazzmusiker überhaupt inspiriert. Miles Davis hat den Jazz wesentlich geprägt und wird auch heute noch bei diversen Jammessions dargeboten. Im DAVIS LiveMusicClub, der sich im 21. Bezirk befindet, gilt Abwechslung als Krönung der Musik. Neben Live-Musik dröhnen die Grooves ab 20:00 Uhr auch von Platten und CDs – aber Achtung: das Lokal hat sonntags und montags geschlossen. Jeden Monat werden in diesem Jazzclub Blues- und Latin-Sessions organisiert. Ab und zu schauen auch gute Bekannte wie das Wienerlied, der Country oder guter alter Rock vorbei. Kulinarisch gesehen, kann dieses Lokal nicht mit den bereits erwähnten mithalten, jedoch kannst du auch hier aus diversen Schmankerln wählen und eine größere Auswahl an Getränken finden. Unser Tipp ist: so oft wie möglich in die Programmvorschau blicken, um immer auf dem aktuellsten Stand zu sein. Größtenteils wird die Musik im DAVIS LiveMusicClub von Deejays zusammengemixt, an den Wochenenden hat man aber ab und an die Chance, Live-Musik zu hören.

Zu finden ist der DAVIS LiveMusicClub in der Kürschnergasse 9. Erreichbar ist diese Adresse mit mehreren Öffis. Zum einen kann man mit der U1 anreisen und bei der Station Großfeldsiedlung aussteigen. Auch die Schnellbahnlinien 1 (in Richtung Gänserndorf) und 2 (in Richtung Mistelbach) bringen dich zu diesem Lokal. Hier musst du bei der Station Leopoldau aussteigen und hast noch gute 500 Meter zu Fuß vor dir. Die Buslinien 28A beziehungsweise 29A bringen dich zur Endstation Gitlbauergasse bis beinahe vor die Eingangstüre des Clubs.

Zwettler Zwickl

Der Porgy & Bess Jazz & Musicclub

Begegnung – das ist wohl das passendste Wort, um den Porgy & Bess Jazz & Musicclub zu beschreiben. Denn positive Konfrontation wird hier groß geschrieben. Im Mittelpunkt steht natürlich die Begegnung zwischen Musiker und Publikum, eng daneben aber auch die Begegnung zwischen den Musikern, die in diesem Lokal einen Platz auf der Bühne finden. Im Keller des P&B befindet sich ein bestens ausgerüstetes Tonstudio, in dem schon so mancher Klassiker aufgenommen wurde. Die Wiener Jazzlokale versuchen im Allgemeinen, ihre Gäste kulinarisch zu verwöhnen – im P&B Jazz & Musicclub funktioniert das wohl am besten. Die Speisekarte bietet sowohl Snacks, als auch Hauptspeisen und Desserts. Auch die Getränkekarte lässt keine Wünsche offen. Die Geschichtsschreibung dieses Jazzclubs, der übrigens im 1. Bezirk zu finden ist, hat vor einigen Jahrzehnten begonnen . Schon Mitte des 19. Jahrhunderts wurde hier die Kunst groß geschrieben. Insgesamt beherbergt der P&B Club zwei Bühnen und einen kleinen Ausstellungsraum. Das Programm lässt sich so wie alle weiteren Infos, wie zum Beispiel die Speisekarte oder Eintrittspreise, sehr einfach auf der Homepage nachlesen. Übrigens: neben der Musik wird im Porgy & Bess Jazz & Musicclub jedwede Art der Kunst geehrt. Deswegen finden dort unter anderem auch Film- und Theatervorführen statt.

Der P&B Club befindet sich in der Riemergasse 11. Zu erreichen ist er am einfachsten mit der U3 – hier fährst du bis zur Station Stubentor und bist innerhalb weniger Gehminuten vor Ort. Auch die Straßenbahnlinie 2 bringt dich beinahe bis vor die Eingangstüre des Clubs. Aussteigen musst du hier auch wieder bei der Station Stubentor (Parkring).

Der P&B Club ist einen Besuch auf jeden Fall wert.

Quelle: wikimedia.org
Der Porgy & Bess Jazz & Musicclub ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Der Moderne Club lädt zu schönen Stunden und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm ein.

Wenn du nun Lust bekommen hast, eines der vorgestellten Wiener Jazzlokale zu besuchen, empfehlen wir, dir vorab Impressionen zu gönnen. Vor allem das Jazzland und der P&B Jazz & Musicclub stechen aus dem Angebot heraus. Bist du auf der Suche nach dem „klassischen“ Jazz, ist ein Besuch im Jazzland Pflicht, alle weiteren vorgestellten Lokale stehen eher für Moderne, die aber durchaus ihren Reiz hat und entdeckt werden will.

 
 

veröffentlicht von Carina

8. Mai 2017

EVENTS & NIGHTLIFE
Wenn sich das Waldviertel in Wien präsentiert, findet waldviertelpur statt. Wir haben uns die Acts am Mittwoch für euch angesehen!