Das Donauzentrum - Shopping & Entertainment

Ein netter Versuch, das Logo des Donauzentrums nachzumalen! /// www.wikipedia.org/copyright Heinz Traimer
FREIZEIT & SPORT

veröffentlicht von Carina

17. Februar 2017

FREIZEIT & SPORT

Kein anderes Einkaufszentrum in Wien lockt soviele Besucher an wie das Donauzentrum. Die wichtigsten Infos für einen stressfreien Besuch findest du bei uns.

Die Zahlen sprechen für sich. Das Donauzentrum verzeichnet durchschnittlich knapp 50.000 Besucher am Tag und bietet eine Geschäftsfläche von 133.000 Quadratmetern. Wiens größtes Einkaufszentrum kann mit über 260 Shops aufwarten und verfügt mit dem angrenzenden Donau Plex über ein Cineplex Kino und die Disco BOLLWERK. Eine Auswahl, die wir aus dem Waldviertel leider nicht kennen, und die die Herzen unserer Shoppingqueens und -kings höher schlagen lässt. Grund genug also, um dem Donauzentrum einen Besuch abzustatten.

Durch den Eingang 1 betrittst du das Einkaufszentrum, wenn du von der U-Bahn- oder Straßenbahnstation kommst. Zuerst bist du im kleineren Teil des Komplexes. Auffallend ist die Architektur und das Ambiente – stilvoll, hell und offen präsentiert sich das Donauzentrum. Die Architekten wollten hier ein Gefühl von Intimität schaffen, ohne es beengend wirken zu lassen. Das funktioniert. Im „DZ“, wie das Donauzentrum gerne genannt wird, verteilen sich die Geschäfte auf zwei Stockwerken. Wenn du die Rolltreppe in die obere Etage hinauf nimmst, kannst du in den zweiten, größeren Teil des Einkaufszentrums gelangen. Eine Brücke führt hier über die Wagramer Straße, gesäumt von weiteren Shops. An dieser Stelle kann es schon mal etwas eng werden, vor allem an großen Einkaufssamstagen. Jenseits der Brücke wird es aber wieder hell und offen. Die Geschäfte sind kreisförmig angeordnet, sodass du bequem von Shop zu Shop ziehen kannst.

Kein anderes Einkaufszentrum in Wien ist so groß wie das Donauzentrum. Über 260 Shops locken Besucher aus allen Bezirken und aus dem umliegenden Niederösterreich an. Einige Geschäfte gibt es nämlich an keinen anderen Standorten in Wien, darunter etwa Hollister, Kushmi Tea, Americandy oder der neu eröffnete nyx-Store.

Kleine Geschichte des Donauzentrums

1975 öffnete das Donauzentrum zum ersten Mal seine Pforten. Der Bau war eine Reaktion auf eine Unterversorgung im Gebiet: Es gab nur wenige Geschäfte, die Güter für den täglichen Bedarf angeboten haben. Dass das Donauzentrum große Erfolge feierte, zeigt sich darin, dass es in den nächsten fünfzehn Jahren gleich fünfmal vergrößert wurde. Grund dafür war bestimmt auch der Anschluss an die U1 – im Jahr 1982 wurde die Station Kagran eröffnet, sie war damals Endstation. Das Donauplex – seines Zeichnens größtes Entertainmentcenter in Wien – wurde im Jahr 1999 eröffnet. In den letzten sechs Jahren erfuhren beide Zentren eine komplette Modernisierung.

Hinkommen

Wie bereits erwähnt – das Donauzentrum befindet sich unmittelbar bei der U1-Station Kagran. Du kommst aber auch sehr gut mit der Straßenbahnlinie 25 hin (fährt von Floridsdorf weg) oder mit den Bussen 22A, 26A, 27A, 93A und 94A.

Wenn du direkt aus dem Waldviertel zum Shoppingvergnüngen angereist kommst oder du mit deinen vielen Einkaufstaschen sowieso nicht in die Straßenbahn passen würdest, sind die Parkgaragen sicher interessant für dich. Beim Donauzentrum erwarten dich vier Parkhäuser mit etwa 3.000 Parkplätzen. Die ersten drei Stunden lang parkst du gratis, Besitzer einer Premium Card zahlen für die ersten vier Stunden nichts. Wenn du aber das Donau Plex Kino besuchst, lass dir dein Parkticket dort unbedingt abstempeln, dann parkst du sechs Stunden lang gratis. Die vierte Stunde kostet ohne Premium Card einen Euro, danach werden pro Stunde zwei Euro verrechnet. Bist du abends im Donau Plex, solltest du die Öffnungszeiten der Parkhäuser beachten. Denn nur zwei von vier haben 24 Stunden lang geöffnet.

dz

Wo befinden wir uns hier genau? 😉 /// www.wikipedia.org/copyright Misc Edit

Services im Donauzentrum

Freundlichen Service, wie wir ihn sonst nur aus dem Waldviertel kennen, gibt es auch im Donauzentrum.

  • Schließfächer

Wer kennt das nicht – man hat einen richtig guten Shoppingtag und läuft schon mit sovielen Sackerln herum, dass man nicht mal mehr g’scheit auf die Rolltreppe passt. Deshalb gibt es im Donauzentrum Schließfächer, wo du deine Sachen mit einem Zahlencode wegschließen kannst. Es gibt drei Schließfachstandorte bei den Zugängen zu den Parkhäusern 2 und 3 und Kühlschließfächer für Lebensmittel vor dem Interspar im Erdgeschoss.

  • Rezeption

Die beiden Rezeptionen sind die ersten Anlaufstellen für Fragen jeder Art. Hier arbeiten die Leute, die wirklich den gesamten Centerplan auswendig können. Solltest du beispielsweise etwas wichtiges verloren haben, ist die Rezeption 24 Stunden lang unter der Nummer 01 20347 22222 erreichbar. Aber auch wenn dein Handyakku ausgeht, wird dir hier weitergeholfen. An den Ladestationen kannst du alle üblichen Smartphones aufladen. Die Hauptrezeption befindet sich an der Brücke, die zweite im Erdgeschoss bei den Liften zu Parkhaus 2.

Zwettler Zwickl
  • Veloce Home Delivery Service

Wenn du deine Einkäufe nicht selbst nach Hause schleppen möchtest, kannst du sie dir auch liefern lassen. Du gibst deine Beute einfach an der Rezeption ab. Gegen eine Gebühr von 10,20 Euro werden deine Einkäufe in den 2., 20., 21. und 22. Bezirk geliefert, ins restliche Wien kostet es 15 Euro. Gibst du deine Einkäufe bis 17 Uhr ab und lässt sie dir an einem Abend deiner Wahl liefern, zahlst du für den Service 8,40 Euro. Premium Card Inhaber erhalten einen Rabatt von 1,20 Euro.

Ansonsten kannst du im Donauzentrum gratis W-Lan genießen, dich in den Ruhezonen mit Steckdosen zurücklehnen und kommst an den vielen Bankomaten bequem an Bargeld.

Premium Card

Für Shoppingliebhaber zahlt sich womöglich die Donauzentrum Premium Card aus. Damit bekommst du spezielle Angebote der einzelnen Shops und kannst eine Stunde länger gratis parken. Einmal im Jahr hast du gegen Voranmeldung die Möglichkeit, dich von einem Personal Shopper beraten und neu einkleiden zu lassen. Viele Aktionen sind auch saisonal angepasst. In der Vorweihnachtszeit können sich Premium Card-Besitzer beispielsweise gratis Geschenke verpacken lassen oder sich einen DZ-Adventkalender abholen.

DZ-App

Für alle wahren Smartphone-Jünger unter euch gibt es eine Donauzentrum-App. Da das Einkaufszentrum doch sehr groß ist, kann man sich hier am Umgebungsplan orientieren um schneller zum richtigen Geschäft zu finden. Auch Öffnungszeiten, Angebote und News findest du in der App. Wenn du öfter im DZ bist, kann diese App vielleicht ganz hilfreich sein – außer natürlich, du bist so oft dort, dass du ohnehin den Lageplan und die Öffnungszeiten auswendig kennst ;-). Die App ist sowohl für Android als auch für Apple erhältlich.

Wenn dich jetzt auch die Shopping-Laune gepackt hat, dann ab in den 22. Bezirk! Welches Einkaufszentrum in und um Wien ist dein Favorite? Verrate uns doch davon in den Kommentaren!

 
 

veröffentlicht von benji

17. Februar 2017

FREIZEIT & SPORT
Alternative Kinos in Wien. Was unter diesem Independent-Begriff steckt und was alternative Kinos denn eigentlich sind? Waldviertler.wien hat recherchiert.