FREIZEIT & SPORT

veröffentlicht von Kerstin

14. August 2018

FREIZEIT & SPORT

Der Muddy Angel Run macht mit viel Gatsch und guter Stimmung auf ein ernstes Thema aufmerksam: Brustkrebs. An diesem Tag steht aber die Freude im Vordergrund. Gemeinsam mit deinen Freundinnen bewältigst du die Hürden im Hindernislauf und hast dabei garantiert eine Menge Spaß.

Spaß haben und Gutes tun - beim Muddy Angel Run geht das

Du denkst Laufen und Spaß haben passen nicht zusammen? Dann kennst du den Muddy Angel Run nicht! Egal ob Profiläufer oder Couchpotato – der Lauf für den guten Zweck ist für alle Damen und alle Fitnesslevel geeignet. Und das Wichtigste: es wird ein unvergessliches Erlebnis für dich und deine Freundinnen und macht gleichzeitig auf ein wichtiges Thema aufmerksam.

Hintergrund des Laufes

Der Muddy Angel Run hat einen ernsten Hintergrund. Jedes Jahr erkranken tausende Frauen an Brustkrebs. Wird dieser rechtzeitig erkannt, sind die Chancen auf eine vollständige Genesung sehr gut. Durch den Lauf soll diese Krankheit in den Mittelpunkt gerückt werden. Der Lauf dient als Plattform für Spenden, soll an die Vorsorge erinnern und zu mehr Bewegung animieren. Von jedem Teilnahmeticket und jedem verkauften Merchandise-Artikel wird ein Euro an eine ausgewählte Organisation gespendet. In Österreich gehen die Spenden heuer an den Verein Vienna Pink Dragons.

Donauinsel

Beim Muddy Angel Run geht es vor allem darum Spaß zu haben – und gatschig zu werden!

Vienna Pink Dragons betreiben mit dem Drachenbootsport einen eher außergewöhnlichen Mannschaftssport. Sie möchten betroffenen Frauen nach ihrer Behandlung zurück in ein normales, sportliches Leben verhelfen. Warum wurde ein Team ausgewählt, das Drachenbootsport betreibt? Bereits 1996 wurde in Kanada im Rahmen einer Studie der Drachenbootsport zur Rehabilitation von Frauen mit Brustkrebs eingesetzt. Entgegen der bis dahin gültigen Meinung, dass anstrengendes Oberkörpertraining negative Auswirkungen auf die Betroffenen haben könnte, fühlten sich alle Teilnehmerinnen deutlich fitter und gesünder. Auch die gegenseitige Unterstützung und der Zusammenhalt unter den Paddelkameradinnen wirkte sich positiv aus und verhalf den Teilnehmerinnen zurück in ein normales Leben.

Sport spielt auch bei der Vorbeugung von Brustkrebs eine wichtige Rolle. Der 5 Kilometer lange Lauf ist optimal dafür geeignet, um in eine sportliche Zukunft zu starten.

Anmeldung zum Muddy Angel Run

Der Lauf findet in Österreich, Deutschland und der Schweiz statt. Für Österreich gibt es jedes Jahr einen Termin, der in Wien ausgetragen wird. Heuer wurde der 08. September 2018 gewählt – eine Anmeldung ist also noch möglich! Im Gegensatz zum Vorjahr, wo der Lauf auf der Donauinsel stattgefunden hat, wurde heuer der Prater als Veranstaltungsort gewählt. Für den Ticketpreis gibt es eine ganz besondere Regelung: je früher die Anmeldung, umso günstiger das Ticket. Damit sollen die Teilnehmerinnen dazu animiert werden, sich möglichst früh für das Event anzumelden und so auch die Organisation und die Vorbereitung etwas zu vereinfachen. Die ersten 300 Tickets kosteten EUR 29,00 – für die letzten Tickets gibt es einen Maximalbetrag von EUR 49,00.

Gatsch

Beim Krabbeln durch den Gatsch bleibt kein Kleidungsstück sauber

Volunteer werden und gratis laufen

Wenn du nicht durch den Kauf eines Tickets helfen möchtest, sondern vor Ort gerne anpackst, dann werde Volunteer. Wer sich als Volunteer – also freiwilliger Helfer – zur Verfügung stellt, erklärt sich bereit, am Tag des Laufes sowie beim Auf- und Abbau zu helfen. Die Aufgaben sind nicht schwierig. Als Volunteer kannst du zB zum Teilnehmerinnen anfeuern, Schaumkanone bedienen, Strecke und  Hindernisse absichern oder für die Teilnehmerinnenregistrierung eingeteilt werden. Dennoch bleibt genügend Zeit, um auch selbst am Lauf teilzunehmen – und zwar kostenlos. Zusätzlich ist die Verpflegung für den ganzen Tag inkludiert.

Ablauf des Muddy Angel Run

Nach deiner Anmeldung erhältst du alle nötigen Infos per Mail – vor allem, wann du wo sein sollst. Am Eventtag musst du dich vor Ort als Teilnehmerin registrieren und erhältst ein rosafarbenes Stirnband mit deiner Teilnehmernummer, das du den ganzen Tag über tragen solltest. Wenn du und deine Freundinnen Lust habt, könnt ihr verkleidet kommen (als Engel zum Beispiel), wenn nicht, dann einfach in normaler Kleidung, in der ihr euch gut bewegen könnt. Bitte berücksichtigen: du wirst auf jeden Fall schmutzig. Also am besten ein altes Shirt, eine löchrige Hose und vor allem nicht deine Lieblingsschuhe anziehen. Es wird zwar in der Waschmaschine wieder alles halbwegs sauber, aber es könnte passieren, dass du dir an einem der Hindernisse deine Kleidung beschädigst.

Zwettler Zwickl

Vor Ort gibt es die Möglichkeit, einen Rucksack/eine Tasche abzugeben. Für das Wechselgewand ist das völlig in Ordung. Für die Wertsachen ist es besser, wenn ihr Bekannte/Freunde zum Lauf mitnehmt, die in der Zwischenzeit Geld, Handy etc einstecken. Keine Sorge – die Begleitung wird sich nicht langweilen. Das Zuschauen und Anfeuern der Läuferinnen ist sehr unterhaltsam. Die Laufstrecke ist zwar abgesperrt, aber die Flächen daneben dürfen betreten werden. Eure Begleitpersonen können sich also nützlich machen und euer Erlebnis aus nächster Nähe fotografieren und für euch festhalten.

Es gibt auch offizielle Fotografen, die die Fotos danach online zur Ansicht zur Verfügung stellen. Anhand deiner Teilnehmernummer, die du am Stirnband die ganze Zeit an dir trägst, kannst du sehr unkompliziert nach deinen Fotos suchen. Der Nachteil: die Fotos müssen käuflich erworben werden (EUR 2,- pro Foto) und es gibt von einem selbst nur wenige Bilder. Wir waren also froh, dass wir selbst welche hatten.

Klettern

Beim Überwinden des Kletterturms werden Kindheitserinnerungen wach

Die Teilnehmerinnen laufen gestaffelt in Gruppen mit ca. 250 – 300 Personen. Die erste Gruppe beginnt um 10 Uhr. Da du dich mit deinen Freundinnen als Team anmeldest, werdet ihr auch zur selben Startzeit eingeteilt – so könnt ihr den Lauf in eurem Tempo gemeinsam absolvieren. Du kannst dich natürlich auch alleine anmelden – ein Team ist nicht zwingend notwendig. Wenn du aber im Freundeskreis erzählst, dass du eine Teilnahme am Muddy Angel Run in Betracht ziehst, wirst du sicher bald ein paar begeisterte Mitstreiterinnen haben. Und wenn nicht, schließt du dich bei den Hindernissen, die im Team zu absolvieren sind, einfach ein paar netten Mädls an und bewältigst gemeinsam mit ihnen das Hindernis.

Aber keine Sorge: im Vorjahr gab es lediglich ein Team-Hindernis, welches zu fünft überwunden werden musste. Alle anderen Hindernisse konnte man alleine bewältigen, half sich aber gegenseitig, wenn jemand Hilfe benötigte. Da die Teamgrößen frei wählbar sind (einige waren zu zweit unterwegs, manche zu dritt oder viert und manche Teams waren noch größer) mussten sich kleinere Teams zur Erfüllung der Aufgabe ohnehin zusammentun und große Teams aufteilen.

15 Minuten vor eurer Startzeit gibt es mit eurer Startgruppe eine gemeinsame Aufwärmrunde. Nach ein paar Übungen und einer kurzen, motivierenden Ansprache geht’s dann auch schon los.

Hindernisse am Weg

Der Muddy Angel Run ist ein Hindernislauf. Auf der 5 Kilometer langen Strecke warten rund 10 Hindernisse auf euch. Dazwischen gibt es mal kürzere und mal längere Strecken, die man im eigenen Tempo zurücklegen kann. Wer nicht laufen möchte, kann die Zwischenstücke einfach gehen. Es gibt keine Zeitmessung und auch kein Zeitlimit – jeder kommt mit seinem Tempo ans Ziel.

Reifen

Die Überquerung des Reifenberges erfordert etwas Geschick

Manche Hindernisse können alleine bewältigt werden (zB über ein Klettergerüst aus Seilen oder einen Berg aus Autoreifen klettern), manche Hindernisse erfordern Teamwork (zB eine Person in einem großen Reifen eine Runde tragen) und bei manchen Hindernissen wird man nass (zB in einem Wassertrog unter einer Absperrung durchtauchen). Dazwischen gibt es einige Hindernisse, bei denen man vor allem gatschig wird – und zwar so richtig. Im Vorjahr mussten wir bereits beim zweiten Hindernis bis zum Kopf in Schlamm tauchen. Wir haben aber auch am Weg keine Gelegenheit ausgelassen und sind in jede Gatschlacke gehüpft. Da werden selbst erwachsene Frauen wieder zu Kindern. Die Freude war allen Teilnehmerinnen anzusehen.

Schaumbad

Das letzte „Hindernis“ vor dem Ziel: das Schaumbad

Nach dem Lauf

Nach dem Zieleinlauf, der sich unweit des Starts befindet, gibt es ein Getränk und einen Snack. Zum Waschen stehen Kaltwasserduschen zur Verfügung. Danach kann man sich an einem der Essensstände mit Speisen und Getränke versorgen (selbst zu bezahlen). Die Stärkung hast du dir nach dem Lauf auf jeden Fall verdient.

Unterstützung bei der Vorbereitung

Keine Sorge – eine gezielte Vorbereitung ist nicht zwingend notwendig. Der Hindernislauf soll nicht im Eilestempo absolviert werden, sondern vor allem Spaß machen! Wer dennoch nicht völlig unvorbereitet starten möchte, der kann einen kostenlosen Trainingsplan anfordern. Der Trainingsplan beinhaltet Homeworkouts, die du zur Vorbereitung in den Tagen vor dem Lauf zuhause durchführen kannst.

Ziel

Auf den letzten Metern wurden wir vom Publikum und vom Sprecher nochmal ordentlich angefeuert

Anmelden und Spaß haben

Schnapp dir deine Freundinnen und melde dich zum Muddy Angel Run an. Der lustige und gatschige Tag wird euch lange in Erinnerung bleiben und ganz nebenbei macht ihr auf ein wichtiges Thema aufmerksam. Spaß haben und helfen – was gibt es besseres?

Kontakt und Information

Muddy Angel Run 2018

Krieau 245, Wien, Österreich

https://de.muddyangelrun.com/

08. September 2018

Start: Trabrennbahn Krieau

 
 

veröffentlicht von marlies

14. August 2018

FREIZEIT & SPORT
Wusstet ihr, dass eine Vielzahl bekannter Filme (teilweise) in Wien gedreht wurde? Wir haben uns schlau gemacht und die bedeutendsten Filmdrehorte in Wien besucht.