Mit Vollgas in die Gasometer

Erstaunlich, was man aus Gasbehältern alles machen kann ;) /// www.skyscrapercity.com
FREIZEIT & SPORT

veröffentlicht von sebastian

8. November 2018

FREIZEIT & SPORT

Die Wiener Gasometer haben schon seit einiger Zeit nichts mehr mit Gas zu tun, denn heute tummeln sich ebenda unzählige Menschen herum, die dort wohnen, arbeiten oder ihre Freizeit genießen. Schau doch mal vorbei, ganz einfach mit der U3.

Falls dir im sonst so lebhaften Wien einmal langweilig ist, kannst du dich einfach in die U3 setzen und in Richtung Simmering fahren. Irgendwann kommt eine ganz unscheinbare U-Bahnstation namens Gasometer. Die Wiener Gasometer sind sozusagen das Eingangstor in den 11. Wiener Gemeindebezirk, denn sie befinden sich direkt an der Grenze zwischen 3. und 11. Bezirk. Ob sich diese Fahrt lohnt? Lies selbst, was du hier alles erleben kannst.

Gas und Meter? Was hat es damit auf sich?

Ihren Namen verdanken die Wiener Gasometer ihrer früheren Funktion: Es handelt sich hierbei um vier erhaltene Gasbehälter aus dem 19. Jahrhundert. Dort wurde früher das Stadtgas hergestellt, gespeichert und in die einzelnen Bezirke geleitet. Anfangs diente es nur für die Straßenbeleuchtung, doch schon bald kochte und heizte man mit dem hergestellten Gas.

Im Jahre 1984 wurde vom Stadtgas auf Erdgas umgestellt. Warum das? Der Anteil an Kohlenmonoxid im Stadtgas war der Stadt Wien einfach zu hoch und Erdgas war die umweltfreundlichere Alternative. Schlecht für die Gasometer, denn die beeindruckenden Gebäude hatten nun keinen Nutzen mehr. Um die vier Türme und ihre Schönheit zu erhalten, stehen sie (bis heute noch) unter Denkmalschutz.

Und wie geht’s jetzt weiter?

Doch einfach so stehen lassen wäre doch schade, oder? Das dachte sich auch die Stadt Wien. Es gab einige Ideen, was man mit den Bauten anfangen könne. Einige Zeit lang fanden in den alten Gasbehältern Führungen für Touristen, aber auch für andere Gasgesellschaften aus der ganzen Welt statt. Vielerorts interessierte man sich für die Herstellung von Gas.

Doch bald sank jenes Interesse und man stand wieder vor der Frage, was mit den Wiener Gasometern passieren soll. Unter anderem hatte das Technische Museum Wien vor, dort ihre Ausstellungen zu präsentieren. Auch Szenen eines James Bond Films (Der Hauch des Todes) wurden im Inneren gedreht. 1995 sammelte die Stadt Wien Ideen für ein endgültiges Projekt. Letztendlich wurde beschlossen, die Gasometer gemischt zu nutzen: Wohnen, Arbeit und Entertainment soll schon bald möglich sein.

Aufteilung in Gasometer A, B, C und D

Im Gasometer A enstanden acht Wohnetagen und drei geschäftlich genutzte Areale. Hier wurde Wohnen und Einkaufen verbunden, was die Wohnanlagen sehr attraktiv für Familien macht. Ein weiterer Pluspunkt: Die U-Bahnstation Gasometer befindet sich nur wenige Meter entfernt.

Das Gasometer B hat vor allem für Studenten eine besondere Bedeutung: In dem ehemaligen Gasbehälter befindet sich heute unter anderem ein Studentenwohnheim, welches rund 250 Studis beheimatet. Lebst du lieber nur mit deinem besten Freund in einer 2er-WG oder wäre es dir auch egal, in einem 5-Personen-Apartment zu wohnen? Nicht nur Einzel-, sondern auch Doppelzimmer wären eine Variante: Durchstöbere doch einfach die umfangreiche Website und sichere dir ein schönes Zimmer! Außerdem finden wir im Gasometer B auch wieder einige Wohnetagen und eine Veranstaltungshalle, die zirka 4.200 Besucher fasst. Weiter unten kannst du nachlesen, was sich in dieser Halle in nächster Zeit so tut! 😉

Gasometer C glänzt mit seinem Innenhof, der mit Bäumen und Beeten bepflanzt wurde, um eine naturverbundene Atmosphäre zu schaffen. Der Fokus lag hier wieder bei der Verbindung von Wohnen und Einkaufen, denn im Gasometer C befindet sich die sogenannte „Main Mall“, also das Haupteinkaufszentrum der Gasometer.

Unglaublich aber wahr: Im Gasometer D hat jede einzelne der 119 (!) Wohnungen einen eigenen Garten oder zumindest eine Loggia, was meiner Meinung nach eine architektonische Meisterleistung ist. Einkaufsmöglichkeiten findest du hier eher weniger, aber die Wiener Magistratsabteilung Nummer 8 hat hier bereits seit mehreren Jahren ihren Hauptsitz.

Durch einige Zubauten dehnte sich das Areal rund um die Gasometer immer mehr aus. Rund um die vier Gasbehälter findest du noch ein Kino, ein Fitnesscenter, ein Hotel, eine Tiefgarage und vieles mehr. Überzeuge dich selbst von der großen Auswahl an Freizeitaktivitäten.

 
 
 

Langeweile? Nicht in den Gasometern!

Aktivitäten für Jederzeit und Jedermann

Falls du noch nicht genug Informationen gesammelt hast, kannst du gerne an einer Führung durch die Gasometer teilnehmen. Egal, ob Touristen, Schülergruppen oder andere Interessierte: Hier bekommt jeder eine für ihn abgestimmte Tour.

Wenn dir jedoch so eine Führung viel zu langweilig ist, kannst du auch einfach einen kleinen Shopping-Trip unternehmen. Wer hätte jemals gedacht, in den ehemaligen vier Gasbehältern der Stadt Wien einkaufen gehen zu können?

Shoppen ist auch nicht so dein Ding? Dann mach doch einen kleinen Absacker in eines der Restaurants in den Gasometern. Vielleicht zum Griechen? Oder doch lieber zum Italiener oder zum Asiaten? Oder bist du eher der Typ für McDonald’s?

Keinen Hunger? Dann verbringe doch einfach einen Abend im Hollywood Megaplex, eines der größten Kinos in Wien. Egal ob 4D oder 3D, Popcorn oder Nachos, Cola oder Eistee: Es zahlt sich auf jeden Fall aus, hier einen Film mit deinen Freunden anzuschauen.

Berühmtheiten, die in nächster Zeit in den Gasometern auftreten

  • Wincent Weiss: Der junge Newcomer aus Deutschland wurde durch Hits wie „Musik sein“ oder „Wunder“ bekannt. Seine Musik möchte er am 12. November 2018 mit seinen österreichischen Fans teilen.
  • Kylie Minogue: Die internationale Pop-Ikone ist schon seit vielen Jahren im Musikgeschäft erfolgreich. Sie könnt ihr ebenfalls live am 14. November 2018 in den Gasometern antreffen.

Das war nur ein kleiner Teil der Veranstaltungen, die in nächster Zeit in den Gasometern stattfinden werden. Klick dich doch einfach mal durch und finde das passende Event für dich! 🙂

Konzerthalle Gasometer

Seiler & Speer spielte bereits 2016 in den Gasometern. /// www.party.at

Und, überzeugt? Wer hätte gedacht, dass man in Simmering so viel erleben kann? Die Stadt Wien hat sich bei der Planung und Revitalisierung sehr viele Gedanken gemacht, um die wunderschöne Architektur so gut wie möglich zu erhalten. Gleichzeitig wurde aber jeder Zentimeter ideal genutzt. Wohnen, Arbeiten und Freizeitangebote wurden miteinander verbunden und machen die Wiener Gasometer zu einem absoluten Hotspot der Stadt.

 
Zwettler Zwickl
 

veröffentlicht von marlies

8. November 2018

FREIZEIT & SPORT
Ihr kennt bereits die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Hot Spots in Wien und schön langsam gehen euch die Ideen aus, was ihr unternehmen oder besichtigen könnt? Kein Problem, wir schaffen Abhilfe und haben Ausflugsziele in und um Wien parat.