To Do's im Sommersemester

Quelle: pixabay.com
FREIZEIT & SPORT

veröffentlicht von marlies

24. März 2018

FREIZEIT & SPORT

Endlich wird’s wieder wärmer: Wien hält allerhand Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten für uns bereit, die uns neben dem Lernstress das Sommersemester versüßen und uns durchhalten lassen.

Nach einem äußerst kalten und langen Winter, der selbst die härtesten Waldviertler an ihre Grenzen gebracht hat, freuen wir uns selbstverständlich schon auf Frühlingsgefühle und sommerliche Temperaturen. Die Tage werden länger, die Musik wird lauter, die Getränke werden kälter und die Laune wird besser. Selbstverständlich darf man neben all den schönen Dingen des Lebens auch die Verpflichtungen in Hinblick auf’s Studium nicht ganz vergessen, aber diese Gedanken verdrängen wir lieber erst einmal ein bisschen. Zumindest bis zur nächsten Prüfungsphase oder bis uns das schlechte Gewissen einholt.
Wien hat im Frühling und Sommer einiges zu bieten, weshalb wir hier ein paar Inspirationen und Tipps für euch gesammelt haben.

Sport

Die wärmer werdenden Temperaturen sind perfekt dafür geeignet eure Sportroutine wiederaufzunehmen oder weiterzuentwickeln. Besonders Laufen oder Radfahren (bzw. Mountain Biken) machen im Frühling und Sommer bedeutend mehr Spaß – nicht nur, weil die Straßen nicht mehr glatt oder rutschig sind, sondern auch weil rundherum alles blüht (Ausnahme: als Allergiker wird euch dieser Punkt nicht ganz glücklich stimmen) und ihr nicht mehr großteils im Dunkeln unterwegs seid. Wien bietet nicht nur unzählige Laufstrecken, mit denen ihr Abwechslung in euer Training bringen könnt, sondern ist auch für das überdurchschnittlich gut ausgebaute Radwegnetz bekannt.

sommersemester wien

Frische Luft und Bewegung sind die idealen Helfer, wenn die Konzentration zu wünschen übrig lässt.
Quelle: pixabay.com

Auch USI Kurse bieten euch die Gelegenheit, neue Sportarten auszuprobieren. Schnappt euch Freunde oder Studienkollegen und meldet euch zu einem Kurs an. Hier reden wir jedoch nicht nur von „klassischen“ Angeboten, die jeder kennt. Wagt euch doch an etwas komplett Neues heran: schon mal an Unterwasserrugby, Quidditch oder einen Tanzkurs gedacht? Überzeugt euch selbst vom Angebot des Universitätsportinstituts.

Besonders gut für heiße Temperaturen geeignet sind natürlich sämtliche Wassersportaktivitäten: Ihr wollt surfen oder wakeboarden gehen, aber der nächste Strandurlaub ist noch so weit entfernt? In Wien kein Problem. Sowohl die 3CityWave als auch der Wakeboardlift machen’s möglich. Für diejenigen, die’s lieber ein bisschen gemütlicher angehen, bietet sich dann doch wohl eher ein Ausflug zur Donauinsel zum Baden und Bootfahren an. Auf der Donauinsel ist glücklicherweise für jeden Geschmack etwas Passendes zu finden, somit ist sie auch für einen Gruppenausflug perfekt geeignet: Bootsverleih, Sportplätze, ein Kletterpark und die weltweit größte schwimmende Trampolinanlage sind nur ein paar der Highlights, die auf euch warten.

Pxfuel.com

Events & Abendgestaltung

Wien hat auch eventtechnisch wieder einiges zu bieten, worauf wir uns schon jetzt freuen können. Besonders interessant für Studenten sind natürlich die allseits beliebten Partys und Feste der Unis, egal ob Mensapartys oder zum Beispiel das WU Sommerfest. Unter diesen Umständen besucht man doch gern das Unigelände, oder nicht? Außerdem sind diese Feste die perfekte Gelegenheit um Kontakte zu knüpfen und Studierende anderer Studiengänge kennenzulernen.

Für die Musik- und Kulturliebhaber unter euch haben wir auch einen ganz besonderen Tipp: Das jährliche open-air Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker findet am 31. Mai bei freiem Eintritt im Schlosspark Schönbrunn statt.

sommersemester wien

Quelle: facebook.com / Wiener Philharmoniker

Am selben Tag beginnt übrigens auch das Donaukanaltreiben, das allerdings bis 3. Juni dauert. Kunst, Kultur und Kulinarik mitten in der Stadt – wieder bei freiem Eintritt.
Eine allseits beliebte Veranstaltung, die zwar jeder kennt, der Vollständigkeit halber jedoch trotzdem genannt werden sollte, ist das Donauinselfest von 22. bis 24. Juni: 18 Bühnen – 3 Tage – 600 Stunden Programm – 3 Millionen Besucher. Trotz des großen Besucheransturms hat das Donauinselfest eindeutig einen Platz auf eurer Sommersemester-To Do-Liste verdient.

sommersemester wien

Ein kleiner Schnappschuss vom Donauinselfest im Jahr 2017.

Wenn wir schon bei open-air Veranstaltungen sind, solltet ihr auch Freiluftkinos als Abendgestaltung in Betracht ziehen. Neben dem Filmfestival am Rathausplatz gibt es hierfür nämlich in Wien noch viele andere Möglichkeiten, zum Beispiel das Kino am Dach, das Kino wie noch nie oder das Volxkino.

Unsere Highlights im Sommersemester sind jedoch – selbstverständlich –  Woodman am 12. April (von jetzt an im Platzhirsch) und waldviertelpur von 16. bis 18. Mai am Rathausplatz. Ihr trefft hier nicht nur Bekannte und Verwandte aus dem Waldviertel an, sondern habt auch die Möglichkeiten Freunden und Studienkollegen aus anderen (Bundes-)Ländern die Waldviertler Kultur etwas näher zu bringen. Bei einem gut gekühlten Zwettler Bier lässt sich der Unistress gut für kurze Zeit vergessen.

Zwettler Zwickl

Essen & Trinken

Ein langer Tag an der Uni steht bevor. Wer kennt das nicht? Es lohnt sich häufig nicht zwischen zwei Vorlesungen nach Hause zu fahren, aber die Lust zu lernen hält sich auch in Grenzen. Wisst ihr was das heißt? Zeit für eine kleine Erfrischung zwischendurch – dazu eignet sich nichts besser, als ein leckeres Eis. Danach ist man direkt wieder motivierter und ein Nachmittag im stickigen Hörsaal wird zumindest ein bisschen erträglicher (Betonung liegt auf „ein bisschen“!).

sommersemester wien

I scream, you scream, we all scream for ice cream!

Sobald besagter Unitag endlich vorbei ist, habt ihr euch eindeutig eine Belohnung verdient. Lasst doch den Tag mit Freunden gemütlich bei ein paar Cocktails oder Spritzern ausklingen. Dafür sind vor allem diverse Schanigärten, die Lokale am Donaukanal oder das Museumsquartier gute Adressen. Laue Sommerabende bei gemütlicher Musik werden eben bestenfalls im Freien genossen.

Davon abgesehen sind für die kommenden Monate in Wien übrigens wieder einige Festivals geplant: Veganmania, ein Gin-Festival und ein Spritzer-Festival sind nur wenige Beispiele für die Abwechslung, die in Wien geboten wird. Vor allem für die Probierfreudigen unter euch ist da bestimmt etwas Neues zum Kennenlernen dabei.

sommersemester wien

So lässt sich’s leben…

Für ein bisschen Sommerfeeling zwischendurch

Auch wenn der Ernst des Lebens euch doch etwas fester im Griff hat, als euch lieb ist, solltet ihr euch immer wieder eine kleine Pause gönnen. Ein Spaziergang, bei dem ihr durch die Straßen Wiens schlendert und eure Gedanken treiben lasst, kann da oft schon Wunder bewirken. Besonders die liebevoll gepflegten Parks laden nicht nur zum Lernen im Freien, sondern auch zum Chillen ein. Dazu noch die richtige Musik und ihr habt die perfekten Voraussetzungen um Energie zu tanken und voller Elan das Sommersemester zu Ende zu bringen.

to dos sommersemester

Zum Schluss noch ein kleiner Reminder:

Wir wollen euch trotz alledem natürlich nicht dazu verleiten wollen, dass ihr bei all dem Spaß auf euer Studium vergesst. Außerdem lässt sich’s nach getaner Arbeit doch viel besser entspannen, nicht wahr?

Folgendes Sprichwort haben wir wohl alle schon von unseren Eltern oder Lehrern gehört und sollten wir uns manchmal in Erinnerung rufen.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen."

Was habt ihr sonst noch für das Sommersemester geplant? Lasst es uns wissen!

 
 

veröffentlicht von sophia castellhoff

24. März 2018

FREIZEIT & SPORT
"Und ich wusste nicht was ich tun sollte...". Dass dies nicht passiert, haben wir hier 10 Fragen rund um einen Erste-Hilfe-Kurs beantwortet.