Die Top 10 Gründe, ins Waldviertel zurückzukehren

Quelle: https://unsplash.com/photos/RwHv7LgeC7s
FREIZEIT & SPORT

veröffentlicht von MarleneK

31. Mai 2021

FREIZEIT & SPORT

Du möchtest eventuell ins Waldviertel zurückkehren? Wir geben dir unsere Top 10 Gründe, warum es sich lohnt, im Waldviertel zu leben!

Das Waldviertel hat viel mehr zu bieten, als es den Anschein hat. Möchtest du vielleicht auch ins Waldviertel zurückkehren? Wir geben dir die Top 10 Gründe, warum es sich lohnt, im Waldviertel zu leben!

1 Es grünt so grün

Das Offensichtlichste zuerst: Im Waldviertel ist die Natur viel schöner! Laut dem Biophilie-Effekt kann Natur / Grünes sogar zur physischen und psychischen Gesundheit beitragen und Schmerzen lindern. Natürlich könnte der überzeugte Wiener jetzt argumentieren, dass es in Wien doch auch so viele Grünflächen gibt: In Wien gibt es die Lobau, den Zentralfriedhof  und den Wiener Wald, um nur einige Beispiele zu nennen. Doch so ganz vergleichen mit den endlosen naturbelassenen Wäldern und Felder im Waldviertel ist das natürlich nicht. Vor allem auch, weil du im Waldviertel wirklich deine Ruhe hast bei deinem Spaziergang, während es auch in den Wiener Grünoasen vor Menschen wimmelt.

Quelle: https://unsplash.com/photos/v4e3JI7DDHI

2 Haus bauen leicht gemacht

Auch dieser Punkt ist sehr offensichtlich und wahrscheinlich einer der am häufigsten genannten, warum Menschen ins Waldviertel zurückkehren. In Wien muss man schon im Lotto gewinnen oder reich erben, um sich ein Haus leisten zu können. Im Waldviertel hingegen ist der Hausbau eine echte, leistbare Alternative. Und seien wir uns doch mal ehrlich: Im Haus lebt es sich viel gemütlicher als in der Wohnung!

Dein Traumhaus kannst du dir  zum Beispiel ganz leicht mit unserem Waldviertler.Wien Partner Hartl Haus bauen. Hartl Haus bietet eine Top-Kundenberatung, um dein Haus so effizient und nachhaltig wie möglich zu bauen. Hausplanung beginnt bei Hartl Haus mit dem persönlichen Gespräch. Persönliche Bedürfnisse, Anforderungen und Wünsche werden im Beratungsgespräch zum persönlichen Traumhaus an erste Stelle gestellt. Individualität ist hier der Standard. Für die ersten Ideen vom Traumhaus kann auch gern der Musterhauspark „Blaue Lagune“ besucht werden. Außerdem kannst du ganz gemütlich von zu hause aus einen virtuellen Rundgang durch die Hartl Haus Musterhäuser machen.

So könnte dein Haus bei Hartl Haus aussehen! Quelle: Hartl Haus

3 Einfach mal entspannen

Entschleunigung ist ein Wort, dass vielen Personen einfällt, wenn sie an das Waldviertel denken. In Wien geht es oft hektisch zu und es ist immer etwas los: Um dich herum rennen Menschen, um die nächste Bim zu erwischen. Jeden Abend gibt es unzählige Veranstaltungen und du hast die Qual der Wahl, dir etwas auszusuchen. In der Stadt läuft das Leben einfach schneller. Die einen lieben es so und würden es für nichts tauschen. Aber manchen Menschen wird das auf Dauer zu viel. Im Waldviertel geht es grundsätzlich ruhiger zu und man kann auch mal runterkommen.

4 Dorfgemeinschaft

In Wien kann es leicht passieren, dass du noch nie mit deinen Nachbarn gesprochen hast. Viele Wiener könnten nicht einmal die Personen beschreiben, die mit ihnen in einem Wohnblock wohnen. Das ist eigentlich sehr schade. Die Waldviertler zeigen es vor: Eine gute Dorfgemeinschaft / Nachbarschaft kann sehr schön sein. Hier unterstützt man sich gegenseitig, vor allem auf die Älteren wird gut aufgepasst. Außerdem ist es sehr schön, wenn du beim Einkauf oder bei einem Spaziergang manchmal auf bekannte Gesichter triffst, einem Tratscherl steht dann nichts mehr im Wege.

5 Die besten Freunde der Menschen

Tiere sind ja bekanntlich die besten Freunde der Menschen. Natürlich ist es auch in Wien möglich, Haustiere zu halten. Im Waldviertel jedoch haben die Tiere es oft einfach besser: Es gibt Gärten für Hunde und Katzen, während die Tiere in Wien oft nur in den Wohnungen sein dürfen. Auch andere Tiere wie Hasen, Schildkröten etc., die ein Gehege brauchen, lassen sich leichter in einem Haus als in einer meist kleineren Wohnung halten. Wie du Haustiere in Wien halten kannst, erfährst du auch bei uns. Außerdem haben wir berichtet, wie du Zeit mit Tieren verbringen kannst, ohne dir selbst ein Haustier zuzulegen.

Quelle: https://unsplash.com/photos/V2k_xw-miO0

6 Tief durchatmen

Ein weiterer Grund, warum du ins Waldviertel zurückkehren könntest, ist die gute Luft. Während man in Wien selbst in den größeren Naturoasen noch Straßen in der Nähe hat, wo viel Abgase produziert werden, sind die Waldviertler Wälder endlos und somit auch die Luft reiner, was natürlich sehr gut für die Gesundheit ist.

7 Die Familie

Alle Wiener, die schon länger in Wien wohnen, kennen es: Spontane Familienbesuche sind schwer, wenn die Familie im Waldviertel wohnt. Je nach Wohnort pendelt man zwischen 1:15h und 1:45h ins Waldviertel, da wollen Besuche gut geplant sein. Eine Rückkehr ins Waldviertel hat den riesigen Vorteil, dass die Familie einen wieder  regelmäßig bei den kleinen und großen Dingen im Leben unterstützen kann, wie zum Beispiel beim Hausbau oder beim Aufpassen der Kinder. Außerdem ist es natürlich super, wieder in der Nähe von alten Freundinnen und Freunden sein zu können, die man durch das Wohnen in Wien aus den Augen verloren hat.

8 Vom Schnee und kühlen Sommern

Jeder Waldviertler in Wien kann ein Lied davon singen, dass die Jahreszeiten ganz anders sind. Das kann natürlich für den einen gut und für den anderen schlecht sein. Es ist auf jeden Fall ein riesiger Vorteil, dass die Sommer im Waldviertel spürbar kühler sind. Auch die Öffis-Fahrten inklusive intensivem Schweißgeruch der anderen und gefühlten 40 Grad bist du im Waldviertel los. Im Winter gibt es im Waldviertel immer wieder mal Schnee, während Schnee in Wien eine Sensation darstellt. Wenn du also der Typ für Schneewanderungen oder Rodeln bist, sind die Waldviertler Winter das Richtige für dich.

Quelle: https://unsplash.com/photos/yNaGxHqjOuw

9 Gut fürs Geldbörserl

Jeder, der schonmal eine Zeit lang in Wien gelebt hat, weiß: Wien ist eine teure Stadt. Sowohl die Miete als auch Eintritte in Museen oder Essen in einem Restaurant sind viel teurer als im Waldviertel. Während man im Waldviertel eine heiße Schokolade um 2,50€ bekommt, zahlt man in Wien (vor allem in der Innenstadt) bis zu 5€ dafür. Ins Waldviertel zu ziehen schont also auch deine Geldbörse!

10 Öffis ade

Wenn man frisch nach Wien zieht, sind die Öffis oft noch spannend und man freut sich jedes mal, wenn man erfolgreich von A nach B gekommen ist. Mit den Jahren wird es allerdings immer mühsamer, die oft langen Öffi-Zeiten von 45 Minuten oder manchmal sogar einer Stunde einzuplanen, um etwas zu unternehmen. Wenn du ins Waldviertel ziehst, stehen die Chancen gut, dass du weniger Zeit in den Öffis verbringst, einfach, weil das Öffi-Netz im Waldviertel praktisch nicht vorhanden ist. Dafür wird das Auto dein bester Freund, was den riesigen Vorteil hat, dass du dir die Zeiten selbst einteilen kannst. Wenn du außerdem im selben Ort bleibst, kommst du auch zu Fuß überall hin. Eindeutig besser als Öffis!

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/stra%C3%9Fe-stra%C3%9Fenbahn-fahren-verkehr-3150624/

Das waren unsere Top 10 Gründe, warum es sich unserer Meinung nach lohnt, ins Waldviertel zurückkehren. Natürlich gibt es auch viele Gründe, in Wien zu bleiben, je nachdem, auf welche Aspekte du besonders Wert legst. Wir hoffen, wir konnten dir bei deiner Entscheidung ein wenig helfen!

 
Zwettler Zwickl
 

veröffentlicht von MarleneK

31. Mai 2021

FREIZEIT & SPORT
Du möchtest mehr über die Welt der Musik lernen? Wir stellen dir unsere Top 5 Museen in Wien vor, die sich mit Musik beschäftigen!