Fragezeichen Kultur- und Sozialanthropologie!

Quelle: https://unsplash.com/photos/QJDzYT_K8Xg
STUDIEREN & ARBEITEN

veröffentlicht von MarleneK

4. Januar 2022

STUDIEREN & ARBEITEN

Du möchtest Kultur- und Sozialanthropologie an der Uni Wien studieren? Wir haben uns über das Studium schlau gemacht und mit einer Studentin gesprochen!

Du hast die Matura erfolgreich abgeschlossen und bist jetzt auf der Suche nach einem Studium, das zu dir passt? Gleichzeitig bist du dir aber noch unsicher, was dich interessiert? Wir stellen dir das Kultur- und Sozialanthropologie (KSA) Studium an der Uni Wien vor!

Quelle: https://unsplash.com/photos/g1Kr4Ozfoac

Was ist Kultur- und Sozialanthropologie (KSA) überhaupt?

Die KSA hat einen starken Fokus auf die Vielfalt der Formen, wie Menschen miteinander zusammenleben zu verschiedenen Orten und Zeiten. Sie ist die Lehre vom Menschen als Individuum und dem Mensch in seiner Gesamtheit. Ein Schwerpunkt wird unter anderem auf den Kolonialismus, Migration und Globalisierung gelegt. Auch der Begriff der kulturellen Abgrenzung ist wichtig. Aber auch klassische Themen wie kulturelle Interaktionen, Weltbilder sowie Organisationsformen werden behandelt. Die beliebteste Methode ist dabei die Feldforschung mit der qualitativen Methode der teilnehmenden Beobachtung. Die KSA verschränkt dabei sowohl Theorie als auch Praxis.

Zuerst: Die Basics!

KSA ist ein Bachelorstudiengang an der Universität Wien. Das heißt, dass die Mindeststudienzeit 6 Semester beträgt. Um das Studium zu beenden, musst du 180 ECTS-Punkte bringen, davon sind 30 ECTS-Punkte Erweiterungscurriculum, die du in anderen Fachbereichen deiner Wahl absolvierst. Die ausgefallensten Erweiterungscurricula berichten wir hier. Das Studium wird in Deutsch abgehalten. Einen Aufnahmetest gibt es nicht, dafür aber eine Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP), die du im 1. Semester machen solltest. Abschließen wirst du das Studium mit einem Bachelor of Arts (BA).

Wichtig anzumerken ist, dass KSA wie alle Studiengänge der Uni Wien ein theoretisches Studium ist. Das bedeutet, dass keine beziehungsweise sehr wenig praktische Erfahrung vorgesehen ist. Um diese zu bekommen, sind Praktika notwendig.

Abschließend noch einige Fun Facts: Im Jahr 2020 studieren 1090 StudentInnen Kultur- und Sozialanthropologie an der Uni Wien, dabei haben 81 ihr Studium 2020 abgeschlossen. Die durchschnittliche Anzahl der Semester bis zum Abschluss sind 8 Semester.

Das Curriculum

Das vollständige Curriculum für KSA findest du hier. Im ersten Semester musst du die STEOP absolvieren, diese besteht aus den Pflichtmodulen Grundlage wissenschaftlicher Methodik und einer fachspezifischen Einführung. Danach gibt es eine Grundlagenphase mit Kernthemen, zentralen Forschungsfeldern und Theoriegeschichte. Anschließend kommt die Aufbauphase mit Methoden, anwendungsorientierten Forschungsfeldern und einem Wahlmodul (zum Beispiel interkulturelle Anwendung in Organisationen, Migration, Entwicklungszusammenarbeit, …). Abschließend kommt eine Vertiefungsphase, in der du deine Bachelorarbeit schreibst.

Berufsaussichten

Die Berufsaussichten nah einem KSA Studium sind vielfältig. Sie arbeiten unter anderem an folgenden Orten:

  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Flüchtlingsbetreuung
  • Migrantenbetreuung
  • Tourismus
  • Kulturvermittlung
  • Museen
  • Betrieben, Bibliotheken
  • Verlagen, Medien
  • NGOs, öffentliche Einrichtungen
  • Übersetzungstätigkeiten bei Fremdsprachenkenntnisse

Quelle: https://unsplash.com/photos/6RTM8EsD1T8

Interview mit Viki (26)

Abschließend haben wir noch ein Interview mit Viki geführt, die Kultur- und Sozialanthropologie im Bachelor studiert. Sie erzählt uns schonungslos ehrlich aus dem Studienalltag und verrät uns Tipps und Tricks, um das Studium bestmöglich zu meistern.

Wann hast du dein Kultur- und Sozialanthropologie-Studium in Wien begonnen?

Ich bin derzeit im dritten Semester.

Was waren deine persönlichen Erfahrungen mit dem Studium? Wieviel Lernaufwand musstest du hineinstecken?

Der Lernaufwand variiert je nach Semester, im Moment bin ich ziemlich ausgelastet. Mit einer strukturierten Wochenplanung, funktioniert es für mich ganz gut, die Aufgaben für Seminare und Vorlesungen rechtzeitig zu erarbeiten.

Warum studierst du Kultur- und Sozialanthropologie?

Ich bin durch Zufall auf die Studienrichtung gestoßen und habe dann nach Informationen dazu gesucht. Als ich die Institutsseite der KSA durchgelesen habe, war ich sofort entschlossen, das Fach zu studieren. Da ich mich sehr für kultur- und sozialwissenschaftliche Themengebiete interessiere, war das KSA-Studium für mich inhaltlich, ein „Perfect-Match“. Am spannendsten finde ich die vielseitige Ausrichtung des Faches.

Was hast du von der Uni erwartet? Was hat sich davon bewahrheitet und wurdest du in irgendeiner Hinsicht enttäuscht?

Bis zum Beginn meines Studiums hatte ich keine Erfahrung mit dem Universitätsumfeld, daher habe ich versucht möglichst offen mit den neuen Herausforderungen umzugehen. Für Ersties gibt es normalerweise viele Einführungsevents um neue Kontakte zu knüpfen, dass fand ich toll und meine Erwartungen wurden in dieser Hinsicht erfüllt. Auch die Tutorien haben mir den Einstieg in den Unialltag erleichtert. Schade fand ich, dass es in manchen Vorlesungen einen enormen Andrang gegeben hat und diese Vorlesungen, dann dementsprechend unpersönlich waren.

© Bwag/CC-BY-SA-4.0

Wie schaut’s mit Lernaufwand aus? Hast du noch genug Freizeit oder Zeit für einen geringfügigen Job?

Der Lernaufwand ist nicht zu unterschätzen, gerade in der Mitte des Studiums sind Vorlesungen und Seminare arbeitsintensiv. Mit einer guten Planung und einer flexiblen ArbeitgeberIn ist ein geringfügiger Job machbar. Für mich ist es sehr wichtig, dass ich noch genug Zeit habe, um auch mal abschalten zu können.

Wo kann man am besten lernen? Gibt es diverse Hot-Spots oder auch No-Gos bezüglich Lernplatz?

Ich lerne am liebsten Zuhause, da ich dort am Produktivsten arbeiten kann. Im Frühling und Sommer lerne ich auch gerne in Parks. Die Enzis am Campus eignen sich außerdem sehr gut fürs Freiluftlernen.

Was macht das Kultur- und Sozialanthropologie Studium an der Uni Wien deiner Meinung nach besonders?

Ursprünglich komme ich aus der Steiermark, also habe ich mich auch über das Studienangebot der Uni Graz informiert, dort gibt es zwar verwandte Fächer im Studienangebot aber die Kultur- und Sozialanthropologie wurde dort nicht angeboten. Im KSA-Studium an der Uni Wien finde ich die internationale Ausrichtung besonders interessant. Viele Vorlesungen und Seminare werden sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch angeboten. Außerdem gibt es mehrere Ringvorlesungen, die Gelegenheit bieten, Vorträge aus unterschiedlichen Fachbereichen zu besuchen.

Was willst du den Erstsemestrigen auf diesem Weg mitgeben? Irgendwelche Tipps oder Ratschläge?

Mein Ratschlag ist, eine gute Semesterplanung zu machen und rechtzeitig mit der Prüfungsvorbereitung zu beginnen. In den meisten Vorlesungen gibt es Tutorien die am Anfang sehr hilfreich sind, da sie von älteren Studierenden veranstaltet werden, sind die Lernangebote niederschwellig. Ich fand es auch hilfreich zu wissen, dass es für fast alle Vorlesungen mehrere Prüfungstermine gibt, also sollte mal etwas schiefgehen, kann beim nächsten Prüfungsantritt die Note verbessert werden.

Zum Abschluss: Gibt es irgendetwas, von dem du wünschtest, du hättest es vor deinem Studienbeginn über dein Studium gewusst?

Auf jeden Fall sollte man sich Gedanken über die Berufsaussichten nach dem Studienabschluss machen. Ich bin mir nicht sicher ob ich in einem Bereich arbeiten werde, der direkt mit dem Studium zu tun hat aber die Kompetenzen die ich mir aneignen konnte, werden für jeden weiteren Job hilfreich sein.

Quelle: https://unsplash.com/photos/QJDzYT_K8Xg

Du bist dir noch nicht sicher, ob Kultur- und Sozialanthropologie an der Uni Wien wirklich das richtige Studium für dich ist und würdest dich gerne noch in andere Studienrichtungen einlesen? Wir haben uns auch schon mit den Studiengängen Medizin, Psychologie, Jus, Wirtschaftsinformatik , Theater-, Film-, und Medienwissenschaften und Publizistik beschäftigt.

Außerdem geben wir dir Tipps, wie du dich vor allem in den Prüfungsphasen zum Lernen motivieren kannst und welche Lernstrategien es gibt! Vielleicht findest du dich auch bei unseren 8 Arten von Studenten wieder.

Hoffentlich haben wir dir mit diesem Artikel die Entscheidung für oder gegen ein Studium der Kultur- und Sozialanthropologie an der Uni Wien erleichtert. Wir wünschen dir auf jeden Fall viel Spaß beim Studienbeginn!

 
Zwettler Zwickl
Zwettler Zwickl
 

veröffentlicht von MarleneK

4. Januar 2022

STUDIEREN & ARBEITEN
Das Studium ist beendet und du möchtest deinen ersten Job ergattern? Wir geben dir Tipps, wie du das am besten erreichst!