Wiens beste Outdoor-Lernplätze

Buntes Studententreiben und viel Platz gibt es im alten AKH.
STUDIEREN & ARBEITEN

veröffentlicht von Carina

25. Juli 2016

STUDIEREN & ARBEITEN

Die Sonne strahlt und du findest keine Motivation zum Lernen? Vielleicht fällt dir das Pauken an unseren liebsten Outdoor-Lernplätzen in Wien leichter.

Wenn die Sommerferien beginnen, möchten Schüler an eines nicht mehr denken – ans Lernen. Bei Studenten schaut die Sache aber meist anders aus, Prüfungen finden auch in den heißen Monaten statt und somit bleibt ihnen das Büffeln nicht erspart. Wir haben euch bereits die fünf besten Lernplätze der Stadt vorgestellt, aber was, wenn du im Sommer nicht in einer stickigen Bibliothek ohne Sonnenlicht sitzen möchtest? Hier kommen die besten Outdoor-Lernplätze Wiens!

Zuhause im Waldviertel ist es so einfach, man macht halt die Terrassentür auf und setzt sich in den Garten. In Wien jedoch bleibt dieser Luxus den Reichen und Schönen vorbehalten. Manche glückliche Studenten dürfen zwar einen Balkon ihr Eigen nennen, wenn du zu diesen gehörst, hast du aber bestimmt auch schon einmal erlebt, dass in der Prüfungswoche einfach alles zuhause interessanter wird als dein Skriptum.

Zwettler Zwickl

Vielleicht hast du dich bisher mit dem Lernen in Bibliotheken noch nicht anfreunden können. Für manche wirkt die Stille einfach erdrückend, andere stört die Nix-Mit-Rein-Nehmen-Regel, weil sie beim Strebern immer ihre Lieblingskekse futtern. Aber auch beim Outdoor-Lernen gibt es Einschränkungen. So solltest du etwa zu Beginn bedenken, dass du in der Regel keinen Strom- und Internetanschluss finden wirst. Draußen kann es natürlich auch etwas lauter werden, außerdem gibt es meist keine Tische, sodass dir oft eine vernünftige Schreibunterlage fehlt. Ideal zum Lernen draußen ist es also, wenn du ein Skriptum oder eine fertige Zusammenfassung hast und eigentlich nur mehr mit „Lesen“ beschäftigt bist.

Ich habe meine Bücher eingepackt, bin losgefahren und habe mich für euch draußen nach den besten Lernplätzen Wiens umgesehen. Hier findest du die Top-5-Outdoor-Lernplätze, die unterschiedlicher nicht sein könnten und somit hoffentlich jeden Lerntyp ansprechen. Enjoy!

Votivpark

Lernplätze Wien

Sehr begehrt, die Liegestühle im Votivpark.

Gleich am Ring, vor der Votivkirche gelegen, tummeln sich im Votivpark immer eine Menge Studenten. Vorteilhaft ist natürlich die Lage. Viele nutzen die freie Zeit zwischen zwei Lehrveranstaltungen um im Votivpark zu pauken. Gleich ums Eck befindet sich nicht nur das Unihauptgebäude, sondern auch das Juridicum und unzählige Restaurants und Imbissstände. Im Votivpark trifft man zwar kaum Kinder oder Hunde an, trotzdem ist die Geräuschkulisse dank Verkehr eher laut. Die Stadt Wien hat den Park mit Liegestühlen ausgestattet, in denen es sich besonders gut lernen lässt. Solltest du erst etwas später kommen und keinen der Liegestühle mehr ergattern, ist es nicht schlecht eine Decke mitzunehmen, denn leider verwechseln viele Studenten hier den Boden mit einem Aschenbecher.

Altes AKH

Lernplätze Wien

Buntes Studententreiben und viel Platz gibt es im alten AKH.

Der Uni-Campus im alten Allgemeinen Krankenhaus (AKH) wirkt wie eine kleine eigene Stadt nur für Studenten. In verschiedenen Höfen sind insgesamt achtzehn Institute der Universität Wien beheimatet. Zahlreiche Restaurants, Bars und Geschäfte versorgen dich mit allem, was du brauchst. In den kleineren Höfen und rund um den Narrenturm geht es meistens etwas ruhiger zu, im großen Hof steigt der Lärmpegel meist etwas höher, dank Kinderspielplätzen und laufenden Veranstaltungen – wie aktuell ein Public Viewing zur EM. Die Wiesen im alten AKH sind meist nicht sehr überlaufen, wenn du nicht allzu großes Pech hast, wirst du also sicher eine freie Bank für dich und deine Lernunterlagen finden.

Türkenschanzpark

Lernplätze Wien

(Fast) so idyllisch wie im Waldviertel – der Türkenschanzpark.

Ein richtiges Schmankerl für alle Naturliebhaber unter euch. Und damit seien nicht nur die BOKU-Studenten gemeint, obwohl diese einen eindeutigen geografischen Vorteil haben. Der Türkenschanzpark liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums an der Grenze zwischen 18. und 19. Bezirk, die längere Anreise lohnt sich aber. Der Park eignet sich besonders gut für lange Lernsessions. Hier fühlt man sich wirklich ungestört und man kann die hektische Stadt vergessen. Vorteilhaft sind die Bänke und Tische, du kannst deine gesamten Unterlagen ausbreiten und bequem schreiben und arbeiten. Da das Parkgebiet sehr weitläufig ist, findest du je nach deinen Vorlieben sowohl ganz ruhig Plätze als auch Stellen, an denen angeregt unter Studenten diskutiert wird. Wer plant, einen ganzen Tag zum Lernen im Türkenschanzpark zu verbringen, findet hier auch ein kleines Restaurant um sich zwischendurch zu stärken.

Arkadenhof der Universität Wien

Lernplätze Wien

Billiger Kaffee und schattige Plätze zum Chillen und Lernen. Studentenherz was willst du mehr?

Die Hauptbibliothek der Uni Wien ist einer der beliebtesten Lernplätze Wiens. Wenn du das Hauptgebäude der Uni durch den Haupteingang betrittst und ausnahmsweise nicht Richtung Bibliothek abbiegst, sondern geradeaus weitergehst, findest du den Arkadenhof. Dieser bietet dir eine gepflegte Wiese, Liegestühle und wieder viel Schatten. Für viele mag das verlockendste Angebot, um hinzugehen, das Kaffeehaus im Arkadenhof sein. Kaffee wird schon ab einem Euro serviert. Hier wirst du wirklich fast ausschließlich lernende Studenten treffen, was zwar einerseits motivierend sein kann, andererseits aber viele auch zum tratschen animiert. Problematisch kann die Akustik sein, da die Bauform viele Geräusche verstärkt, für die Innenstadtlage ist es aber wirklich sehr ruhig.

Donauinsel

Lernplätze Wien

Lernen auf der Donauinsel fühlt sich fast ein bisschen wie Urlaub an.

Besonders gegen Ende des Sommersemesters oder in den Ferien mutiert die Donauinsel zur Lieblingslernoase vieler Studenten. Dass es auf der Donauinsel wirklich schön ist, wissen wir spätestens seit dem letzten Donauinselfest alle. Hier kannst du beim gemütlichen Lernen optimal an deiner Bräune arbeiten und mit den Füßen in der Donau plantschen. Wenn es wirklich unerträglich heiß ist und dein Kopf auch schon zum Rauchen beginnt, kühlst du dich einfach mit einer kleinen Schwimmrunde ab. So ein Lernvormittag auf der Donauinsel klingt wirklich verlockend. Wie erfolgreich du bist, hängt aber ganz von deiner Selbstdisziplin ab, denn hier sind die Ablenkungsgefahren besonders groß. Tipp: Auch auf die Donauinsel eine Decke mitnehmen und für Schattenplätze früh da sein.

Ob du drinnen oder draußen besser lernst, hängt natürlich ganz von dir ab. Was sind deine liebsten Lernplätze in Wien? Wir freuen uns auf deine Favoriten in den Kommentaren! 😉

 
 

veröffentlicht von sophie

25. Juli 2016

STUDIEREN & ARBEITEN
Studieren in Wien bedeutet für viele WaldviertlerInnen an der "Hauptuni" studieren. Wo du Infos über die Universität Wien, ihr umfangreiches Studienangebot und Veranstaltungen rund ums Studieren bekommst, erfährst du hier.