Nachhilfe in Wien

www.pixabay.com
STUDIEREN & ARBEITEN

veröffentlicht von sebastian

3. Dezember 2020

STUDIEREN & ARBEITEN

Du brauchst Nachhilfe in Wien aber konntest dich noch nicht ausreichend informieren? Kein Problem, bei uns bekommst du alle nötigen Informationen geliefert.

Wer kennt es nicht? Man muss lernen, aber der Stoff will einfach nicht in deinen gescheiten  Waldviertlerkopf hinein. Karteikarten, Lernapps, .. – nichts davon ist für dich gerade hilfreich. Wenn du selbst alles schon probiert hast, wäre daran zu denken, dir unter die Arme greifen zu lassen. Nachhilfe in Wien wird immer populärer und ist heutzutage keinesfalls eine Schande. Die Ansprüche werden höher, weswegen immer öfter Hilfe benötigt wird. Wo du diese finden kannst oder wie du anderen weiterhelfen kannst, zeigen wir dir.

Nachhilfe in Wien nehmen und geben

Egal, ob du noch in die Schule gehst, schon studierst, eine Sprache lernst oder vielleicht deine Sprachkenntnisse in der Pension auffrischen willst. Nachhilfe kann jeder von uns in Anspruch nehmen und geben. Folgende Angebote solltest du auf jeden Fall kennen:

Schülerhilfe

Von der Schülerhilfe haben wahrscheinlich die meisten von euch bereits gehört. Seit 1974 besteht das erfolgreiche Nachhilfeinstitut in ganz Österreich. Du kannst dort ganz easy nach deinem Standort suchen und die Suchmaschine spuckt alle passenden Ergebnisse aus. Klickst du auf ein Angebot, wird dir eine Telefonnummer angezeigt, bei der du dich melden kannst. Alles Weitere wird dann für gewöhnlich telefonisch besprochen. Je nach Schwierigkeit oder Erfahrung steigt der Preis, der meist bei rund 10€ pro Stunde beginnt. Gleichzeitig kannst du natürlich auch Nachhilfe geben, wenn du dich in einem Fach sicher genug fühlst, um Wissen zu vermitteln. Dazu findet ihr laufend Informationen auf der Homepage. Ein großer Vorteil ist auch das eingerichtete Online-Lerncenter, wo du auch ohne Präsenz Nachhilfe in Anspruch nehmen kannst. Einfach mal informieren!

Lernquadrat

Auch beim Lernquadrat bist du bezüglich Nachhilfe in Wien perfekt aufgehoben. Aber auch in weiten Teilen Österreichs hat sich die Plattform als ausgezeichnet bewährt. Hier kannst du jederzeit anrufen und dich beraten lassen, welche Nachhilfe am besten zu dir passt. Das Angebot reicht von Deutsch bis hin zu Rechnungswesen und vielen Fremdsprachen, wie beispielsweise Französisch oder Russisch. Neben einzelnen Fächern kannst du auch diverse andere Kurse besuchen, wie beispielsweise einen Vorbereitungskurs auf die Matura oder Aufgabenbetreuungen. Absolut top ist erneut die Möglichkeit, Nachhilfe online in Anspruch nehmen zu können. Das Lernquadrat legt auch sehr viel Wert darauf, dir Techniken für erfolgreiches Lernen beizubringen. Laufend werden Leute gesucht, die in den unterschiedlichsten Fächern Nachhilfe geben können. Auf der Website kannst du ja mal nachsehen, ob etwas für dich dabei wäre?

nachhilfe

www.pixabay.com

IFL

IFL legt besonders Wert auf Flexibilität. Kurse können online absolviert werden und die fachlich sehr kompetenten Nachhilfelehrer passen sich an deine Lerngewohnheiten an. Du bestimmst das Tempo. Besonders gut ist, dass man bei IFL anfangs einmal reinschnuppern kann .. und das völlig gratis. Vielleicht bist du dir ja noch nicht sicher, ob du fix Nachhilfe nehmen möchtest. Hier kannst du austesten, ob das etwas für dich ist und jederzeit ohne Probleme wieder abbrechen. Außerdem erstellt das Team von IFL einen individuellen Lernplan für dich, wenn du das möchtest. Somit wirst du hier auch darauf vorbereitet, selbstständig zu lernen. Die Standorte befinden sich sowohl im 7. als auch im 22. Wiener Gemeindebezirk sowie in Krems, Baden und Wiener Neustadt. Aber durch die Möglichkeit, virtuell Nachhilfe zu bekommen, bist du ja an keinen Ort gebunden.

betreut.at

betreut.at setzt sich aus über 6000 Nachhilfelehrern in ganz Österreich zusammen, die mit dir gemeinsam lernen möchten. Die Website ist so aufgebaut, dass du sofort alle wichtigen Informationen über den jeweiligen Nachhilfelehrer bekommst. Meistens ist auch noch ein Bild dabei, um ein Gesicht zum Inserat dazuzubekommen. Du kannst außerdem angeben, wie dringend deine Suche ist und je nachdem wird dir der perfekte Lehrer vorgeschlagen. Durch eine Bewertung siehst du auf den ersten Blick, welchen Eindruck andere Menschen, die mit dieser Person gelernt haben, von ihr haben. Durch einen verbalen Kommentar kannst du darüber hinaus nachlesen, welche Fächer die Nachhilfelehrer anbieten und wieviel sie pro Stunde verlangen. Ein kleiner, netter Kommentar zur jeweiligen Person rundet das Ganze ab. Du kannst dir auch selbst ein Profil erstellen, wenn du in Erwägung ziehst, selbst zum Nachhilfelehrer zu werden. Die perfekte Homepage für deine Bedürfnisse!

Tipps für Nachhilfe geben und in Anspruch nehmen

Keine Situation ist ausweglos, kein Stoff ist unlernbar – schon gar nicht für einen Waldviertler. Vielleicht braucht man einfach ab und zu eine andere Art und Weise der Erklärung. Folgende Tipps können wir euch mit auf euren Weg geben:

Wenn ihr Nachhilfe in Anspruch nehmen wollt …

  • … schämt euch nicht dafür. Es ist keine Schande, sich bei den steigenden Leistungsniveaus helfen zu lassen.
  • … zögert nicht, alle Fragen zu stellen, die ihr möchtet. Mit Sicherheit findet ihr gemeinsam eine Lösung.
  • … seid nicht schüchtern. Nachhilfelehrer sind auch nur Menschen, die das Beste für euch wollen.
  • … handelt ehrlich. Es bringt nichts, einfach Ja zu sagen, obwohl man nichts verstanden hat.
  • … trauert dem Geld nicht nach. Für effektiven Lernerfolg sollen keine Kosten gescheut werden. 😉

Wenn ihr Nachhilfe geben wollt …

  • … informiert euch gegebenenfalls über Preise, die angemessen für euer Vorwissen und eure Qualifikationen sind.
  • … hilft Mundpropaganda ungemein. Meine eigenen Nachhilfekinder habe ich zum größten Teil durch Bekanntschaften kennengelernt.
  • … gebt den Nachhilfeschülern genügend Zeit und informiert euch, ob alles passt.
  • … seid vorsichtig, denn betreibt ihr oft Nachhilfe, solltet ihr überlegen, das als Gewerbe anzumelden (ansonsten zählt das als Schwarzarbeit).
  • … dann macht es einfach! Eure Schüler werden es euch danken. 😉

Falls ihr nicht fündig geworden seid (was ich mir nur schwer vorstellen kann), dann nutzt die sozialen Medien, um Nachhilfelehrer beziehungsweise -schüler zu finden. In Facebook gibt es einige Gruppen, die darauf abzielen, gesucht und gefunden zu werden. Ein Tipp sind auch Gruppen von Studiengängen deines Fachs, in dem du Nachhilfe brauchst (wie zum Beispiel „Deutsche Philologie Uni Wien“ für Deutschnachhilfe!). In jenen Gruppen finden auch die Studenten unter euch Nachhilfe für spezifischere Themen, wie zum Beispiel:

  • Nachhilfe Wien (für Anfragen aller Art – hier wird sowohl „Suche“ als auch „Biete“ berücksichtigt)
  • Nachhilfe+Jobs für Sprachen Deutsch, Englisch, Russisch, Spanisch, … (besonders für Sprachnachhilfe sowohl in der Schule als auch im Studium)
  • Nachhilfe für Schüler, Studierende und Lehrlinge (erfahrungsgemäß sind in dieser Gruppe auch viele Studenten unterwegs, die zum Beispiel Nachhilfe in Rechnungswesen, BWL o.Ä. anbieten)
  • Lost on WU (vor allem für Studenten, die in wirtschaftlichen Fächern Nachhilfe suchen)

Also dann: Viel Spaß beim Lernen! 😉

nachhilfe

www.pixabay.com

 
 

veröffentlicht von david

3. Dezember 2020

STUDIEREN & ARBEITEN
In Wien studieren, heißt auch, sich für einen Studiengang zu entscheiden. Doch für welchen? Hier ein kleiner Guide der Wissenschaften.