WOHNEN & VERKEHR

veröffentlicht von sophie

21. September 2016

WOHNEN & VERKEHR

Eine private Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel oder umgekehrt ist die Alternative zur Bus- oder Zugfahrt. Lies hier, wie du damit Zeit und Geld sparst.

Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel gesucht! Du willst von Wien ins Waldviertel oder umgekehrt und dein erster Gedanke ist: Mitfahrgelegenheit gesucht?! Die Franz-Josefs-Bahn ist dir zu langsam, diverse Busverbindungen verbrauchen zu viel deiner kostbaren Zeit und belasten dein Konto zu sehr? Dann bist du bei diesem Artikel genau richtig. Hier erfährst du alles über private Mitfahrgelegenheiten von oder nach Wien. Nützliches Know-How über das Parken, das Pendeln selbst und viele „Ah, gut zu wissen!“-Momente inklusive.

Viele tun es jedes Wochenende. Manche auch nur alle zwei, drei Wochen und wieder andere tun es jeden Tag. Die Rede ist vom Pendeln von Wien ins Waldviertel. Waldviertler Pendler wollen flexibel sein und müssen deshalb oftmals auf das Auto als Transportmittel in die Bundeshauptstadt zurückgreifen. Wer kein eigenes Fahrzeug hat kann theoretisch auch mit dem Zug oder dem Bus nach Wien fahren. Dass diese öffentlichen Verkehrsmittel im Waldviertel jedoch nicht gerade das Non-plus-ultra sind, muss vermutlich gar nicht näher erläutert werden.  Die einzige Alternative dazu ist die private Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel und/oder retour.

Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel gesucht

… und gefunden! Es gibt drei Wege, um eine Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel zu finden.

1) Freunde und Bekannte

Jeder von uns kennt jemanden, der jemanden kennt, der einen Freund mit einem Auto hat, der zufällig in Wien studiert oder arbeitet. Der einfachste Weg ist oftmals der beste. Deshalb: Frag einfach nach, ob du mitfahren kannst. Welche Vorteile dir so eine private Mitfahrgelegenheit bietet, erfährst du später.

2) Facebook

Mark Zuckerbergs Innovation kann dir auch bei deiner Suche nach einer Mitfahrgelegenheit ins Waldviertel behilflich sein. Du findest bei Facebook (mindestens) drei öffentlich einsehbare Gruppen, die sich um die wöchentlich wiederkehrende Frage: „Wie komme ich am Wochenende ins Waldviertel?“ drehen.

Unabhängig von der Mitgliederanzahl ist allen Gruppen gemein, dass sie „all jenen Waldviertlern (und natürlich auch anderen) dienen, welche regelmäßig mit ihrem PKW unterwegs sind und sich auch über hohe Spritpreise, mangelnden öffentlichen Verkehr … ärgern.“ In den Gruppenbeschreibungen finden sich noch mehr gute Gründe für Mitfahrgelegenheiten: Personen mit dem gleichen Arbeitsort können sich hier zusammenschließen und beim gemeinsamen Pendeln Geld sparen. Fünf bis zehn Euro sind der übliche Betrag für die Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel oder retour. Fahrgemeinschaften für Personen, die die gleiche Veranstaltung oder Party besuchen können hier ebenso organisiert werden. Außerdem bietet sich diese Plattform an, um eine Gruppe für das Einfach-Raus-Ticket der ÖBB zusammen zu trommeln.

Tipp: Um optimale Ergebnisse zu erzielen, gib immer alle wesentlichen Eckpunkte deiner Suche oder deines Angebots an. Folgende Form wird empfohlen: Suche/ Biete, Abfahrtsort, Zielort, Datum, Abfahrtszeit und eventuelle besondere Wünsche oder Anmerkungen (z.B. “Mein Hund fährt mit; Ich habe einen besonders großen Koffer“ und dergleichen). Wer besonders kreativ ist, kann seine Fahrten so anpreisen:

Mitfahrgelegenheit Wien Beispiel

Ob ich so kreativ bin?! Nein. Hier siehst du einen Screenshot aus einer der Facebookgruppen. Der Nikolausexpress ist die Erfindung eines besonders kreativen Nutzers.

Zwettler Zwickl

3) Bla Bla Car

Die Plattform Bla Bla Car, in die Mitfahrgelegenheit.at integriert wurde, funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie die Fahrgemeinschaftsgruppen in Facebook, ist jedoch größer aufgezogen. Bla Bla Car vermittelt Mitfahrgelegenheiten in ganz Europa. Darunter befand sich zum Zeitpunkt unserer Recherche genau ein Angebot zum Mitfahren von Wien ins Waldviertel. Um gute acht Euro kommt man mit diesem Angebot ins Waldviertel. Das ist zwar etwas teurer als die meisten Angebote in den Facebook-Gruppen, aber noch immer um 2/3 billiger als eine Zug- oder Busfahrt. Tipp: Sieh dich bei Bla Bla Car um, wenn du lange im Vorhinein eine Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel suchst. Hier werden Fahrten eingetragen, die schon länger feststehen. Im Gegensatz dazu eignet sich Facebook eher für spontane Menschen.

Vorteile der privaten Mitfahrgelegenheit

  • Der wesentlichste Vorteil ist das Sparen von Geld. Für eine Autofahrt kannst du mit einem Verbrauch von durchschnittlich 10 Liter Treibstoff rechnen. Bei fünf Euro für eine Strecke pro Fahrgast rentiert sich das Anbieten einer Mitfahrgelegenheit schnell. Aber auch die Bei- und Mitfahrer profitieren davon, denn eine Einzelfahrt von Wien nach Gmünd mit der Franz-Josefs-Bahn kostet dich fast 25 Euro.
  • Spare Treibstoff und schone die Natur. Wir WaldviertlerInnen schätzen dieses kostbare Stück Erde, das wir Heimat nennen dürfen. Viele halb-besetzte Autos belasten unsere Umwelt nur unnötig. Deshalb liegt es auf der Hand, dass Fahrgemeinschaften die einzig sinnvolle Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln sind.
  • Lerne neue Leute kennen. Du teilst die Autofahrt mit den verschiedensten Menschen, die du sonst vielleicht nie treffen würdest. Im schlimmsten Fall (oder im besten Fall – kommt auf deine Sozialkompetenz an) kommt bei der 1 ½-stündigen Autofahrt ein interessantes Gespräch zu Stande. Ich habe z.B. schon mal eine Wohnungsvermittlung beim Pendeln miterlebt.
  • Fahre in coolen Autos mit. Schon mal in einem Mercedes-Benz S-Class Coupé im Wert von über 100.000 Euro nach Wien mitgefahren? Mitfahrgelegenheiten, Baby! Das ist zwar die Ausnahme, dennoch möglich.

Tipps, wenn du selbst fährst

  • Informiere dich im Vorhinein über die Strecke. Die Bezirke 13, 14, 16 lassen sich besonders rasch durch die Westeinfahrt anfahren. Willst du in den 3., 4., 10. oder 11. Bezirk, nutzt du besser eine andere Route. So sparst du dir die Fahrt durch die Innenstadt.
  • Generell kannst du über die A1 oder die A22 vom Waldviertel nach Wien düsen. Die schnellste Route führt dich über Krems und Stockerau nach Wien. Wenn du lieber über Horn fahren möchtest, brauchst du 1 Stunde und 36 Minuten für die Fahrt. Über St. Pölten dauert die Reise von Zwettl nach Wien 1 Stunde und 40 Minuten.

route_ZT-Wien

  • Wenn du angekommen bist, brauchst du auch einen Parkplatz. Besonders beliebt und rar sind große Gratis-Parkplätze mit U-Bahn Anbindung. In Kagran findest du genauso einen Parkplatz. Wenn du lieber vor der eigenen Haustür parken möchtest, solltest du dich über die Parkpickerl-Situation informieren. In den Bezirken 1 bis 10, 12, 14 bis 18 und 20 zahlst du nämlich für das Abstellen deines Autos. Nähere Infos dazu erhältst du hier.

Spare Geld, lerne interessante Leute kennen, höre dich nach einer neuen WG um, erlebe den Charme alter Klapperkisten oder teurer Wägen und ermögliche dir Flexibilität. Die Mitfahrgelegenheit Wien – Waldviertel bringt´s auf jeden Fall.

 
 

veröffentlicht von benji

21. September 2016

WOHNEN & VERKEHR
Autofahren ohne eigenes Vehikel - Carsharing in Wien ist ein Trend, der es dir ermöglicht, einen fahrbaren Untersatz zu leistbaren und Preisen zu mieten.