Neubau – der 7. Wiener Gemeindebezirk

WOHNEN & VERKEHR

veröffentlicht von marlies

17. Januar 2019

WOHNEN & VERKEHR

Der siebte Wiener Gemeindebezirk, Neubau, liegt als einer der inneren Bezirke im Herzen der Stadt Wien und versprüht viel Charme, Individualität und Kreativität. Viel wissens- und sehenswertes findet ihr hier!

Grenzen und Grätzeln

Wien Neubau wird im Norden durch die Lerchenfelder Straße von der Josefstadt (8. Bezirk) abgegrenzt. Durch die allseits bekannte Zweierlinie wird der 7.Bezirk im Osten von der Inneren Stadt (1. Bezirk) getrennt. Im Süden dient die Mariahilfer Straße als Grenze zu Mariahilf (6. Bezirk) und im Westen fungiert der Neubaugürtel und der Lerchenfelder Gürtel als Grenze zu Rudolfsheim-Fünfhaus (15. Bezirk) und Ottakring (16. Bezirk).

7. bezirk

Der 7. Wiener Gemeindebezirk – klein aber fein // Quelle: google.com/maps

Als einer der inneren Bezirke Wien ist Neubau übrigens mit 1,613 km2 als drittkleinster und zugleich als einer der am dichtesten bebauten Bezirk unserer Bundeshauptstadt bekannt. Grünland soweit das Auge reicht sucht der naturverbundene Waldviertler hier also leider vergeblich.

Schottenfeld

Der größte Bezirksteil Neubaus liegt im Westen und beherbergt neben dem Magistratischen Bezirksamt (ganz wichtig, wenn ihr gerade erst nach Neubau gezogen seid) auch beispielsweise die Hauptbücherei Wien, die Sankt-Laurenz-Kirche (im Vorbeigehen absolut einen Besuch wert!) oder das Kaiserliche Hofmobiliendepot.

Altlerchenfeld

Im Nordwesten liegt Altlerchenfeld – der Großteil dieses Grätzels gehört jedoch zu der benachbarten Josefstadt.

Neubau

Zwischen der Kirchengasse und der Neubaugasse befindet sich der relativ kleine, gleichnamige Kern des Bezirks. Besonders die Neubaugasse versprüht ihren ganz eigenen Charme.

Sankt Ulrich

Habt ihr schon einmal etwas von Sankt Ulrich gehört? Hier findet ihr das Justizministerium, das Mechitaristenkloster und die Pfarrkirche Sankt Ulrich. Oder aber das Lokal Ulrich, wo es auch uns manchmal hin verschlägt.

7. bezirk

Die Pfarrkirche Sankt Ulrich im Herzen Neubaus

Spittelberg

Im Süden des siebten Wiener Gemeindebezirkes lockt der Spittelberg mit seinen schmalen Gassen, einzigartigen Lokalen und zudem auch mit dem Volkstheater und dem Museumsquartier Besucher in scharen Mengen an. Viele von euch kennen vermutlich auch den Spittelberger Adventmarkt, der – zumindest von uns- jedes Jahr mindestens einmal besucht werden muss.

Mariahilf und Laimgrube

Die beiden (sehr kleinen) Bezirksteile liegen im Süden des Spittelbergs. Der Rest von Mariahilf und Laimgrube befinden sich im angrenzenden sechsten Bezirk.

Zwettler Zwickl
Zwettler Zwickl

Typisch Neubau?

Was ist typisch 7. Bezirk? Wer oder was kommt euch als Allererstes in den Sinn, wenn ihr an den siebten Bezirk denkt? Zugegebenermaßen sticht Neubau aus der Masse der Wiener Bezirke schon ein bisschen hervor. Rein subjektiv strahlt Neubau für mich immer eine gewisse Kreativität, Verrücktheit, Diversität, Gelassenheit und Raum zur Entfaltung aus. Montmartre in Paris, Rione Monti in Rom, Neubau in Wien – in jeder größeren Stadt entwickelt sich früher oder später das, was man liebevoll Hipsterbezirk nennen könnte. Vor rund hundert Jahren war die Neubaugasse, sowie umliegende Straßen bereits Dreh- und Angelpunkt der Wiener Filmindustrie. Mittlerweile gibt es zwar nicht mehr so viele Filmverleihe und Produzenten, aber die kreativen Köpfe kehren trotzdem immer wieder gern hierhin zurück.

Auch das Museumsquartier zieht Menschenmassen regelrecht magisch an. Seit 2001 ist das MQ national und international für das umfangreiche kulturelle Angebot bekannt. Besonders die Kunst- und Kulturfans fühlen sich im siebten Bezirk direkt wohl. Im Winter wärmen wir uns auch hier gerne mit einem leckeren Punsch auf, im Sommer schlürfen wir dann lieber genüsslich Gin & Tonic.

7. bezirk

Wer kennt es nicht, das Volkstheater?

Wie bereits erwähnt findet ihr in der Nähe des Museumsquartiers auch das Volkstheater, dessen Besuch auf eurer Neubau-To-Do-Liste sehr weit oben angesiedelt sein sollte.

Persönlichkeiten aus Neubau

  • Johann Strauß (Sohn) (1825–1899): den Kapellmeister und Komponisten kennen wir noch aus dem Musikunterricht
  • Carl Michael Ziehrer (1843–1922): bei den Zwettlern unter euch sollte es spätestens beim Gedanken an den Musikverein C.M. Ziehrer klingeln, nicht wahr? – Carl Michael Ziehrer war ein Komponist
  • Gustav Klimt (1862–1918): auch Klimt ist den meisten ein Begriff – er zählt wohl zu den bedeutendsten österreichischen Malern seiner Zeit
  • Karl Farkas (1893–1971): den österreichischen Schauspieler und Kabarettisten kennt man ebenfalls, zumindest vom Hören-Sagen

Wohnen im siebten Bezirk

Der vergleichsweise sehr kleine 7. Bezirk hatte zu Beginn des Jahres 2018 32.467 Einwohner, die Bevölkerungszahlen sind seit den 1980er Jahren mehr oder weniger stabil. Basierend auf statistischen Erhebungen lässt sich sagen, dass Neubau vor allem junge Wirtschaftstreibende, Künstler und kreative Köpfe anzieht. Auch der Prozentsatz derer, die verheiratet sind, liegt unter dem Wiener Durchschnitt. Ihr seid auf der Suche nach eurem Traumpartner, der idealerweise jung, kreativ und künstlerisch veranlagt ist? Da seid ihr in Neubau an der richtigen Adresse.

Die Mietpreise gehen tendenziell in Wien Neubau wieder leicht nach oben. Momentan beläuft sich der durchschnittliche Quadratmeterpreis auf 16,09€. (Quelle: immopreise.at)

Unsere Tipps für Neubau

Der 7. Bezirk war schon immer ein bisschen außergewöhnlich, weshalb euch bei eurem Besuch bestimmt nicht allzu schnell langweilig wird.

Wenn ihr es bisher nicht geschafft habt, der Tastery einen Besuch abzustatten, solltet ihr das spätestens jetzt nachholen. Nach einem Spaziergang durch Neubau ist eine kleine Stärkung im Verkostungslokal doch immer willkommen, nicht wahr?

Das 25hours Hotel beim Museumsquartier, eine unserer liebsten Rooftop-Bars, ist ebenfalls einen Besuch wert. Besonders in den Sommermonaten genießen wir dort gerne bei kühlen Getränken und netter Gesellschaft ein paar erfrischende Kaltgetränke.

Auf kulinarischer Ebene hat der siebte Bezirk wirklich viel zu bieten. Egal, ob ihr euch für das Oben (mit der beeindruckenden Aussicht, leckerem Essen und Zwettler Bier) entscheidet, oder doch lieber eine der Veganista-Filialen, das Ulrich, das Erich oder das Figar besucht – bei der geschmacklichen Vielfalt ist bestimmt für jeden und jede etwas dabei. Neubau ist besonders für außergewöhnliche Angebote und exotische Geschmackserlebnisse bekannt. Neben altbekannten Speisen und Getränken erwarten euch auch Chai Latte, Açai Bowls, Avocado in jeglicher Form, vegane Leckereien und vieles mehr.

Bei einem Besuch in Neubau sollte abseits des kulturellen und kulinarischen Programms auch Shoppen bzw. Bummeln nicht zu kurz kommen. Die Neubaugasse und ihre liebevoll gestalteten Shops, sowie viele Vintage- und Second Hand Läden laden zum Schaufensterbummeln und spontanen Käufen ein. Auch das Stöbern auf dem Flohmarkt in der Neubaugasse und in Schallplatten- oder Buchläden zeichnet Neubau in gewisser Weise aus.

7. bezirk

Wohin geht’s heute? Spittelberg oder Museumsquartier?

Wie ihr seht, hat mich Neubau binnen kürzester Zeit in seinen Bann gezogen. Neubau, so schnell wirst du mich nicht mehr los!

 
 

veröffentlicht von sebastian

17. Januar 2019

WOHNEN & VERKEHR
20 Stationen, 16,5 Kilometer: Das ist die U-Bahnlinie U4 in Wien. Zahlen kann ich nachlesen, was bringt mir die U4 aber in der Praxis? Lies weiter und erfahre alles Wichtige für die Fahrt mit der U4.